| 10:21 Uhr

Ausfall mit Kreuzbandriss
Halstenberg-Dank nach Leipziger Tor-Jubel-Geste

Leipzigs Spieler widemen das 1:0 gegen den HSV mit einem Trikot dem verletzten Marcel Halstenberg. Foto: Jan Woitas
Leipzigs Spieler widemen das 1:0 gegen den HSV mit einem Trikot dem verletzten Marcel Halstenberg. Foto: Jan Woitas FOTO: Jan Woitas
Leipzig. Der Dank von Nationalspieler Marcel Halstenberg kam prompt. Via Instagram meldete sich der Fußball-Profi von RB Leipzig nach der Aktion seiner Mitspieler beim Führungstreffer gegen den Hamburger SV am Samstag in der Red Bull Arena. dpa

„Vielen Dank Jungs für die schöne Geste“, schrieb Halstenberg, der sich in der Vorwoche einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. Die Leipziger hatten nach dem Tor von Bruma in der neunten Minute ein Trikot des 26 Jahre alten Langzeitverletzten hochgehalten. Gern hätten sie Halstenberg auch einen Sieg gewidmet, die Partie des 20. Bundesliga-Spieltags endete aber 1:1.

„Ich kann da aus eigener Erfahrung sprechen, dass einem Zuspruch in so einer Situation guttut“, meinte Mitspieler Lukas Klostermann, der sich im September 2016 das Kreuzband gerissen hatte. Gegen den HSV übernahm der eigentliche Rechtsverteidiger den Abwehrposten von Halstenberg auf der linken Seite.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Halstenberg bei Instagram