| 02:55 Uhr

Germanen ziehen mal wieder den Kürzeren

FUSSBALL. In einer schwachen Partie haben am Ende die Sängerstädter über einen Treffer gejubelt, der zum Sieg reichte. Im ersten Durchgang verwaltete Ruhland clever das Spiel. Die Germanen hofften, den Vergleich vom vergangenen Sonnabend aus den Beinen zu bekommen. mkl1

Bis auf zwei kleinere Chancen von Oliver Bossing wurde die SpVgg. kaum gefährlich. Aufseiten der Gäste war es Marco Nitzsche, der fünf Meter vor dem Tor knapp vor dem Einschuss geblockt wurde. Nach gut zehn Minuten im zweiten Durchgang wurde die Partie besser. Die Hausherren köpften fast einen Freistoß ins eigene Tor. Stefan Cunert im Tor der Germanen musste bei einer Flanke alles riskieren, um das 0:0 zu halten.

15 Minuten vor dem Ende konnten die Hausherren aber jubeln. Eine Flanke von der rechten Seite unterlief Torhüter Cunert. Ein Ruhlander Verteidiger köpfte zurück in den Fünf-Meter-Raum, wo Robert Holz keine Probleme mit dem Siegtreffer hatte. Ruhland wurde nun noch einmal aktiver, musste aber der Doppelbelastung über Ostern Tribut zollen und unterlag dem Tabellennachbarn aus der Sängerstadt.