ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

Forster Auswärts Stars schnappen sich erstmals den Volksbank-Pokal

Forst. Eine spannende fünfte Auflage des Turniers des SV Lausitz Forst um den Wanderpokal der Volksbank Spree-Neiße eG haben die rund 170 Zuschauer in der Forster Mehrzweckhalle erlebt. Die Trophäe sicherte sich das Team Forster Auswärts Stars. jgs1

Die ehemaligen Forster Spieler hatten diesmal allerdings Besetzungsschwierigkeiten und kompensierten diese mit drei früheren Spielern des SV Lausitz, die jetzt in Keune spielen.

Die Turnierentscheidung fiel in der elften von 15 Partien, als die Forster kurz vor Ende zum glücklichen 2:1 gegen den Vorjahressieger MLKS Budowlani Lubsko kamen. Langweilig wurde es danach trotzdem nicht, da es teils kernig zur Sache ging. So zum Beispiel in der Partie des lange erfolglosen Ausrichters Lausitz Forst gegen den Spremberger SV. Hier holten die Forster einen 0:2-Rückstand auf und verteidigten den einen Punkt sehr leidenschaftlich. Drei Zeitstrafen, davon zwei für den SVL, zeugen vom umkämpften Spiel.

Auch im letzten Turnierspiel herrschte Aufregung, denn Döbern kämpfte vehement um Platz drei. Da sich das Forster Auswärts Team aber seine Siegesserie nicht verderben lassen wollte, ging es nicht immer fair zu.

Bei den besten Torschützen (je fünf Treffer) wurde ein Neunmeterschießen nötig. Hier setzte sich Nico Kaszycki (Spremberg) gegen Patrick Lahr (Forster Auswärts Stars) durch.