ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:28 Uhr

Fifa-Ethikkommission
Lebenslange Sperre für brasilianischen Verbandspräsidenten

Marco Polo Del Nero
Marco Polo Del Nero FOTO: rtr, MEL/SM/KLG
Zürich. Die Ethikkommission des Weltverbandes FIFA hat den früheren brasilianischen Verbandspräsidenten Marco Polo Del Nero lebenslang gesperrt. Dazu muss der 77-Jährige eine saftige Geldstrafe zahlen.

Der 77-Jährige, über Jahre einer der einflussreichsten Funktionäre im südamerikanischen Fußball, muss zudem eine Geldstrafe in Höhe von einer Million Schweizer Franken zahlen. Ihm wird unter anderem Korruption vorgeworfen.

Der brasilianische Verband hatte bereits Mitte April einen neuen Präsidenten gewählt. Del Nero war im vergangenen Dezember provisorisch gesperrt worden. Der bisherige Geschäftsführer Rogerio Caboclo wird sein neues Amt satzungsgemäß erst im April 2019 antreten. Bis auf weiteres besetzt Antonio Carlos "Coronel" Nunes (79) als ältester Vizepräsident den CBF-Chefstuhl.

Del Nero gilt als Günstling des im März 2012 auch aufgrund erwiesener Schmiergeldannahme als CBF-Präsident zurückgetretenen Ricardo Teixeira (70) sowie dessen in New York im Zuge des FIFA-Skandals inhaftierten Nachfolgers Jose Maria Marin.

(sid)