| 02:46 Uhr

Ein Punktgewinn für die Moral

Gnaschwitz. Die Gastgeber starteten furios und gingen durch Tomas Polivka in Führung (11.). Dann gab es einen Ruck in den Reihen der Hoyerswerdaer. wml1

Sie gaben Gas, drängten nach vorn und belohnten sich selbst, als Paul Hausding mit einem wunderschönen Schuss zum Ausgleich traf (19.). Doch in der 43. Minute hauten sich die Hoyerswerdaer den Ball quasi wieder selbst ins Netz. Sie standen sich im Weg, als Tom Polivka den Ball zum zweiten Tor für Gnaschwitz zum 2:1 einschlagen ließ. Doch postwendend gab es einen starken Gäste-Angriff und mit dem Pausenpfiff donnerte Paul Hausding den Ball zum 2:2 in die Maschen.

Zur zweiten Halbzeit kamen die Hoyerswerdaer mit neuem Tatendrang aus der Kabine. Sie waren nun klar die bessere Mannschaft und machten 17 Minuten lang temporeich richtig Druck nach vorn. In der 62. Minute wurden sie für ihre Bemühungen belohnt, als Erik Lanzky mit dem 2:3 die Hoyerswerdaer erstmals in Führung brachte. Doch dann gab es bei den Gästen eine richtige Schlafeinlage. Folgerichtig drängten nun die Hausherren nach vorn und schon stand es 3:3 durch Uwe Scharf (67.) und sogar weniger später 4:3 durch Andreas Höhrenz (70.). Aber die Gäste bewiesen Moral. Max Häfner gelang in der 81. Minute der erneute Ausgleich. "Ich bin froh, dass wir für unseren hohen Aufwand endlich wieder belohnt wurden, mit ein wenig Glück wäre sogar ein Sieg möglich gewesen", sagte FC-Kapitän Christopher Heinze.

Hoyerswerda: Dominik Krüger, Tommy Schimang, Nico Kubaink (56. Jon Paul Holz), David Schön, Steffen Reichelt (70. Christian Birgany), Rudolf Dieser, Erik Lanzky, Kevin Kratschmer, Paul Hausding, Max Häfner, Christopher Heinze.