| 02:46 Uhr

DJK Blau-Weiß luchst Bischofswerda Punkt ab

Paul Graf (Mitte) traf zur Wittichenauer Führung.
Paul Graf (Mitte) traf zur Wittichenauer Führung. FOTO: wml1
Kreisoberliga Westlausitz.. "Wir können stolz sein auf den verdienten Punkt, den wir uns durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erkämpft haben. Über Ostern konnten wir nicht so gut trainieren. Da ist der Zähler besonders hoch zu bewerten. Mich freut ganz besonders, dass alle mitgezogen haben, so lange wie die Kräfte hielten." DJK-Trainer Waldemar Adamowicz zeigte sich nach dem 1:1-Unentschieden gegen den Ligaprimus aus Bischofswerda durchaus zufrieden. wml1

Zum Beginn des Spiels hatte Bischofswerda deutlich die Oberhand und erkämpfte sich auch Chancen und hätte in Führung gehen müssen. Aber im Wittichenauer Kasten stand der hervorragend reagierende Michael Kliemank. Er hielt seinen Kasten mit Glanzparaden sauber. Und auch vorne lief es nach einem Konter für die DJK. Aus einem schnellen Gegenstoß heraus wurde Paul Graf bedient, der eiskalt seine Chance nutzte und die Wittichenauer in der 28. Minute in Führung brachte. Wenige Minuten danach hätte es einen Elfmeterpfiff für Wittichenau geben müssen. Aber der Schiri sah nicht, dass Waldemar Adamowicz im Strafraum rüde gefoult wurde.

Nach einem weiteren vorausgegangen Foulspiel an Wittichenaus Kapitän Benjamin Pohl, der am Arm gezogen und zu Fall gebracht wurde, was jedoch ebenso wenig geahndet wurde, ergab sich für den Bischofswerdaer Maik Fließbach nach dem eingeleiteten Gegenangriff die Chance auf das 1:1, die er sich dann auch nicht entgehen ließ (38.).

Nach der Pause versuchten die Wittichenauer, sicher in der Abwehr zu stehen und aus der Situation heraus Konter zu fahren. Das ist gut gelungen und der Punkt konnte gerettet werden.

Wittichenau: Michael Kliemank, Benjamin Pohl, Alexander Lohan, Martin Sauer, Marcus Thomas, Stefan Liebsch, Maik Nicolaides, Waldemar Adamowicz, Paul Graf, Norbert Kubaink, Jan Pfennig (18. M. Groß).