| 02:46 Uhr

Budenzauber mit Pumpe und Energie

Das Endspiel 2016: Karsten Haasler (links) und Lutz Hattliep (rechts) kämpften für Schwarze Pumpe vergeblich um den Titel gegen die Fortschritt-Elf aus Bischofswerda um André Brückner (Mitte).
Das Endspiel 2016: Karsten Haasler (links) und Lutz Hattliep (rechts) kämpften für Schwarze Pumpe vergeblich um den Titel gegen die Fortschritt-Elf aus Bischofswerda um André Brückner (Mitte). FOTO: wml1
Hoyerswerda. Winterzeit ist auch immer Zeit des Hallenfußballs. Am Sonntag steht ein ganz besonderer Leckerbissen an. In Hoyerswerda steigt bereits zum vierten Mal das Traditionsturnier der BSG Aktivist Schwarze Pumpe. Dabei treffen ehemalige Ligaspieler auf ihre Rivalen längst vergangener Zeiten. Und so kommt es auf der Platte im BSZ "Konrad Zuse" zur Wiederauflage mehrerer großer Derbys. Werner Müller / wml1

Denn neben Gastgeber Aktivist Schwarze Pumpe um Alttrainer Peter Prell werden auch die Mannschaften von Energie Cottbus und Brieske/Senftenberg auflaufen. In den 70er- und 80er-Jahren waren die Aufeinandertreffen der Bezirksrivalen wahre Straßenfeger. Zudem schickt sich auch die Truppe von Fortschritt Bischofswerda an, den im Vorjahr errungenen Pokal zu verteidigen. Komplettiert wird das Feld durch die Handball-Oldies der einstigen BSG Lok Hoyerswerda, die auch mit dem etwas größeren Ball durchaus gut umzugehen wissen. Organisator Jürgen Socher: "Wir freuen uns sehr, dass solch namhafte Mannschaften auch in diesem Jahr bei unserem Turnier zugesagt haben. Und wir freuen uns auf die vielen alten Haudegen und die Gespräche am Rande." Zweifellos haben sich die inzwischen betagten Kicker viel zu erzählen.

Übrigens: Als Sondermotivation für den besten Torschützen des Turniers winkt ein Lederball mit der Originalunterschrift von Bundesligaprofi Tony Jantschke, gesponsort von Turnierschirmherr Frank Hirche. Und das Beste zum Schluss: Der Eintritt zu diesem Hallenspektakel ist frei, die Versorgung mit Speisen und Getränken gesichert. Beginn des beliebten Altherrenkicks ist am Sonntag um 10 Uhr im Berufsschulzentrum WK 10 in Hoyerswerda. Der Turniersieger soll etwa drei Stunden später gekürt werden.