| 08:11 Uhr

WM in Russland
Australiens neuer Coach van Marwijk hofft auf Achtelfinale

Bert van Marwijk trainiert jetzt die australische Fußball-Nationalmannschaft. Foto: Sakchai Lalit
Bert van Marwijk trainiert jetzt die australische Fußball-Nationalmannschaft. Foto: Sakchai Lalit FOTO: Sakchai Lalit
Sydney. Australiens neuer Nationaltrainer Bert van Marwijk hofft bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland zumindest aufs Achtelfinale. dpa

„Das Einzige, was zählt, ist, die erste Runde zu überstehen“, sagte der 65-jährige Niederländer bei seiner ersten Pressekonferenz in Sydney.

Der Ex-Trainer von Borussia Dortmund und dem Hamburger SV hatte bei den Socceroos vergangene Woche die Nachfolge des Australiers Ange Postecoglou angetreten, der sich nach erfolgreicher Qualifikation verabschiedet hatte. Australien trifft in der Gruppe C auf Frankreich, Dänemark und Peru. Die WM beginnt am 14. Juni.

Als größte Herausforderung nannte Van Marwijk, sich in den verbleibenden viereinhalb Monaten mit den Spielern vertraut zu machen. „Wir haben nicht so viel Zeit. Ich muss die Spieler in relativ kurzer Zeit kennenlernen. Das macht die Aufgabe härter.“ Zugleich bezeichnete er seine neue Mannschaft als „körperlich stark“.

Van Marwijk kennt die Socceroos aus seiner Zeit als Nationaltrainer der Niederlande und Saudi-Arabiens aus eigener Erfahrung. „Ich bin ein realistischer Coach“, sagte er. „Ich mag kreativen Fußball. Ich mag es, den Ball zu haben. Aber ich mag es auch, zu gewinnen. Das ist das Wichtigste.“

Der Niederländer hatte zuletzt die Auswahl Saudi-Arabiens zur WM geführt, dann war sein Vertrag jedoch ausgelaufen. Über eine Weiterbeschäftigung konnte er sich mit dem Verband nicht einigen.

Zusammensetzung der Gruppen bei Fußball-WM

Homepage der Socceroos