ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:47 Uhr

Auch Unparteiische können kicken

Am Ende des Turniers hatten alle Unparteiischen aus Ober-, West- und Niederlausitz ihren Spaß und stellten sich den Fotografen.
Am Ende des Turniers hatten alle Unparteiischen aus Ober-, West- und Niederlausitz ihren Spaß und stellten sich den Fotografen. FOTO: bdo
Schleife. Auch Schiris können gegen den Ball treten. Zumindest die in der Ober-, West- und Niederlausitz. Seit vielen Jahren beweisen das die Unparteiischen immer einen Tag vor dem Jahreswechsel beim Glasmacherpokal in Schleife. Bei der jüngsten Auflage hatten die Schiris aus Cottbus die Nase vorn. Bernhard Donke / bdo

Fünf Teams kämpften zum Abschluss des Jahres um die beliebte Trophäe. Neben den Sportfreunden der Schiedsrichtergruppe Süd des Fußballverbandes Oberlausitz (FVO) waren auch wieder die Sportler aus der Westlausitz als Pokalverteidiger und die Zweitplatzierten des Jahres 2015, die Unparteiischen des Fußballkreisverbandes Niederlausitz, der Einladung gefolgt. Die Gastgeber selbst traten mit zwei Nord-Teams an.

Nach einem abwechslungsreichen und stets sportlich fairen Turnierverlauf, bei dem die drei tatsächlichen Schiedsrichter Hagen Gahner (Schleife), Frank Domel (Kromlau) und Siegbert Klingauf (Klitten) keine Probleme hatten, wurden diesmal die "Pfeifenmänner" des Fußballkreisverbandes Niederlausitz um ihren Mannschaftskapitän Mario Kaun Pokalsieger 2016 vor dem ersten Team der Nord-Gruppe und der zweiten Nord-Elf. Der Pokalverteidiger von 2015, die Unparteiischen des Westlausitzer Fußballverbandes, kamen diesmal nur auf Rang vier ins Ziel. Die Kicker der Süd-Gruppe im FVO mussten sich am Ende mit der roten Laterne begnügen.

Als besten Torwart zeichnete die Turnierleitung um Bernd Robel vom SV 48 Reichwalde und Gotthard Pätzold vom VfB Weißwasser den Westlausitzer David Frenzel aus. Torschützenkönig mit sechs Treffern wurde der Weißwasseraner VfB-Schiri Sebastian Winkler vom ersten Nord-Team des Fußballverbandes Oberlausitz.

Zum Thema:
Schon seit 1990 führen die Fußballschiedsrichter der Gruppe Nord des Fußballverbandes Oberlausitz (FVO), damals noch als selbstständiger Kreisverband Weißwasser, ihr Hallenfußballturnier für Fußballschiedsrichter um den Glasmacherpokal jeweils am vorletzten Tag des Jahres durch. Stets als Organisator, Mitspieler und Mitgestalter ist Bernd Robel vom SV 48 Reichwalde dabei. Er wurde deshalb bei der jüngsten Auflage in der Schleifer Sporthalle von Frank Domel für sein nun fast schon dreißigjähriges Engagement für dieses Turnier geehrt. bdo