ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:46 Uhr

22 neue Unparteiische nehmen die Arbeit auf

Weißwasser. Alle 22 Sportkameraden aus den Fußball spielenden Vereinen des Fußballverbandes Oberlausitz (FVO), darunter zehn aus den Altkreisen Niesky und Weißwasser, die kürzlich den Fußballschiedsrichter-Neuausbildungslehrgang absolvierten, haben die Prüfung zum Schiedsrichteranwärter erfolgreich bestanden. Nun liegt es an den Sportfreunden, dass sie ihre Pflichtspiele, das sind fünf an der Zahl, als Spielleiter oder Assistent an der Seitenlinie absolvieren. B. Donke/bdo1

Neben der Anzahl der Begegnungen, die die Unparteiischen bis zum Saisonende leiten müssen, sind sie verpflichtet, mindestens einen Weiterbildungslehrgang, der im Mitteilungsblatt auf der Homepage des Verbandes bekannt gegeben wird, zu besuchen. Zudem ist bis zum Saisonende am 30. Juni auch noch ein Lauftest zu absolvieren.

Nach der Erfüllung dieser Pflichtaufgaben für alle Schiedsrichter-Neuanwärter zählen sie dann zum Schiedsrichtersoll ihres Vereins.