ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:55 Uhr

Platz zwei in Gefahr
Nürnberg nur 1:1 in Dresden

Exklusiv | Dresden. Der 1. FC Nürnberg droht den Aufstieg in die Bundesliga zu verspielen. Die Franken kamen bei Dynamo Dresden nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus.

Nach dem fünften Spiel in Serie ohne Sieg könnte Nürnberg am Sonntag von Holstein Kiel auf den dritten Tabellenplatz verdrängt werden. Aufsteiger Kiel spielt bei Arminia Bielefeld (13.30 Uhr/Sky).

Hanno Behrens (53.) erzielte vor 30.765 Zuschauern im ausverkauften DDV-Stadion zumindest den Ausgleich für den Club, der erst nach der Dresdner Führung durch Rico Benatelli (45.) erwachte. Die Nürnberger hatten erneut schwach begonnen, nach 25 Minuten schickte Trainer Michael Köllner bereits genervt alle Reservisten zum Warmlaufen.

Glück hatte der Club gleich mehrfach: Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus entschied nach einem Zweikampf zwischen Tim Leibold und Dresdens Niklas Hauptmann nicht auf Elfmeter für Dynamo. Zudem verlängerte Georg Margreitter (42.) einen Dresdner Freistoß mit dem Hinterkopf an die Querlatte.