| 06:43 Uhr

Hamburg
Formel 1 verzichtet ab neuer Saison auf Grid Girls

In der Startaufstellung posierten sie bisher mit Namens- und Startnummer-Schildern vor den Piloten, nach dem Rennen standen sie vor der Siegerehrung Spalier - doch nun ist die Zeit der Grid Girls in der Formel 1 vorbei. Man glaube, dass diese Sitte klar im Widerspruch zu modernen gesellschaftlichen Normen stehe, sagte Marketingchef Sean Bratches vom Formel-1-Eigner Liberty Media. Die Verantwortlichen des neuen Besitzer der Rennserie glauben dass Grid Girls nicht mehr "passend für die Formel 1 und ihre Fans" sind. Einige Piloten hatten sich zuletzt für einen Verbleib stark gemacht. Bei einigen Rennen wurden bereits auch Grid Boys und Kinder eingesetzt.
(sid)