ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:39 Uhr

Zwei Verletzte bei Energie – zu wenig Sonne in Jena

Der hart umkämpfte 2:1-Sieg gegen Lok Leipzig war enorm wichtig für Energie Cottbus. Immerhin konnte der Abstand zu Tabellenführer Carl Zeiss Jena auf vier Punkte verkürzt werden. Frank Noack

Es war auch ein schmerzhafter Sieg! Die Rutschpartie forderte gleich zwei neue Verletzte auf FCE-Seite. Björn Ziegenbein musste an der Wade genäht werden. Fabio Viteritti hat einen Bruch der Mittelhand erlitten.

Jena musste am letzten Spieltag vor der Winter pause zuschauen, weil der Rasen vereist war. Dass die Partie gegen Meuselwitz erst 40 Minuten vor dem Anpffif abgesagt wurde, sorgte für Unmut. Laut "Bild Thüringen" hatte die Stadt Jena als Stadion-Eigentümer bis Samstagmittag darauf gehofft, dass die Sonne den Rasen doch noch auftauen würde. Allerdings machte die Sonne bei diesem Spiel nicht mit.