ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:46 Uhr

Wort zum Spieltag
Verlieren verlernt?

FOTO: LR / Sebastian Schubert
Cottbus. Der Höhenflug des FC Energie Cottbus geht in der 3. Liga weiter. Hat der FCE etwa das Verlieren verlernt? Damit beschäftigt sich RUNDSCHAU-Reporter Jan Lehmann im „Wort zum Spieltag“. Von Jan Lehmann

Hat Energie Cottbus schlichtweg das Verlieren verlernt? Diese natürlich nicht ganz ernst gemeinte Frage habe ich FCE-Verteidiger Matuwila nach dem späten 2:2 gegen Unterhaching gestellt. Schließlich haben die Cottbuser in den vergangenen zwei Jahren insgesamt 81 Pflichtspiele bestritten – und davon nur acht verloren. Eine eindrucksvolle Bilanz. Und dennoch parierte der Cottbuser Abwehrspieler professionell und erklärte, dass man sich mit dieser Formulierung viel zu weit aus dem Fenster lehnen würde. Recht hat er. Gegen Haching wurde deutlich: Energie wird in dieser Saison sicher auch mit Niederlagen umgehen müssen – am Mittwochabend ist man jedoch dank der tollen Moral drum herumgekommen. Matuwila verrät den Plan des Aufsteigers für die Drittliga-Saison: „Wir wollen so viel mitnehmen, wie es geht.“ Die Lektionen im Verlieren könnten dabei vermutlich durchaus noch eine Weile ausfallen.