| 02:41 Uhr

Wollitz setzt auf Tempo und Teamgeist

FCE-Trainer Wollitz
FCE-Trainer Wollitz FOTO: Beyer
Cottbus. Als klarer Favorit fährt der Regionalligist Energie Cottbus am Samstag zum Landespokal-Achtelfinale beim Oberligisten Victoria Seelow (14 Uhr). Und trotzdem scheint schon jetzt klar, dass die Partie nahe der polnischen Grenze eben keine klare Sache werden wird. Jan Lehmann

Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz betont: "Du bist nur dann der Favorit, wenn du deine Aufgabe mit Laufbereitschaft, Disziplin und Gewissenhaftigkeit angehst." Das wollen die Cottbuser, haben den Gegner dafür zweimal beobachten lassen.

Die Seelower, die mit acht Polen, einem Griechen und einem Libanesen sehr international aufgestellt sind, können in der Oberliga einen leichten Aufwärtstrend verzeichnen. Als Tabellen-Neunter rangen sie zuletzt die Staffelfavoriten Tennis Borussia Berlin ein 0:0 ab, zuvor gab es ein starkes 5:1 gegen den Malchower SV.

Wollitz will den Gegner mit Tempo beeindrucken. Er sagt: "Mit hoher Geschwindigkeit bist du überlegen, wenn nicht, siehst du keinen Unterschied. Auch eine Oberliga-Mannschaft weiß, wie Fußball geht." Außerdem setzt der Trainer auf Teamgeist und Mentalität. Sein Credo: "Wir wissen schon, dass wir eine extrem gute Leistung bringen müssen. Aber wenn bei jedem die Einstellung stimmt, bin ich mir sicher, dass wir eine Runde weiterkommen."

Die Partie gibt es wie gewohnt im RUNDSCHAU-Liveticker - dieses Mal mit integrierten Video-Sequenzen von FuPa.tv:

www.lr-online.de/energie