ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:27 Uhr

Wollitz: Schuon gehört ins Gefängnis

Claus-Dieter Wollitz.Foto: Aswendt
Claus-Dieter Wollitz.Foto: Aswendt FOTO: Aswendt
Cottbus. Fußball-Trainer Claus-Dieter Wollitz hat im Wettskandal die vom DFB verhängte Spielsperre bis Ende August 2012 gegen seinen Ex-Spieler Marcel Schuon als zu gering kritisiert. Der Trainer des FC Energie Cottbus forderte eine Haftstrafe. dpa/jag

“Das Strafmaß von 33 Monaten ist lächerlich. Das ist ein Betrüger, er hat Leuten eine Illusion weggenommen. Das ist nicht entschuldbar. Er hat auf dem Fußballplatz nichts mehr zu suchen. Solche Spieler gehören für mich ins Gefängnis„, sagte Wollitz am Dienstag. Der Osnabrücker Marcel Schuon war wegen seiner Verwicklung in den Wettskandal vom DFB gesperrt worden.