ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:42 Uhr

Energie Cottbus
Wer wird bei Energie Cottbus Steins Nachfolger als Kapitän?

 Gegen den 1. FC Magdeburg trug Lasse Schlüter die Spielführer-Binde. Schon ein Fingerzeig für die Kapitänsentscheidung bei Energie Cottbus?
Gegen den 1. FC Magdeburg trug Lasse Schlüter die Spielführer-Binde. Schon ein Fingerzeig für die Kapitänsentscheidung bei Energie Cottbus? FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Nach dem Abgang von Marc Stein steht der FC Energie Cottbus ohne Kapitän da. Die RUNDSCHAU nennt mögliche Kandidaten für dieses Amt beim FCE. Von Jan Lehmann

Lasse Schlüter (26): Der Abwehrspieler führte den FCE bereits zuletzt bei der Drittliga-Generalprobe gegen den 1. FC Magdeburg (1:0) als Kapitän aufs Feld. Ein Fingerzeig dafür, dass er auch am Samstag gegen Wehen Wiesbaden (14 Uhr) die Spielführerbinde tragen könnte. Der Verteidiger gilt als Mann des offenen Wortes, hat sich zudem im Laufe der Drittliga-Saison stabilisiert. Ungewiss ist, ob er die verunsicherte Mannschaft hinter sich vereinen kann.

 Lasse Schlüter
Lasse Schlüter FOTO: Steffen Beyer

 

Tim Kruse (35): Der Mittelfeldspieler war in der Vergangenheit der Ersatz-Kapitän beim FCE. Mit seiner Erfahrung und seiner Übersicht im Mittelfeld ist er eine wichtige Stütze. Doch noch immer ist unklar, ob er nach seinem Achillessehnenanriss überhaupt wieder Fußball spielen kann. Das Kapitänsamt könnte er derzeit nur neben dem Spielfeld ausfüllen.

 Tim Kruse
Tim Kruse FOTO: Steffen Beyer

Fabio Viteritti (25): Der Mittelfeldspieler, der schon zweimal zum „Energie-Spieler des Jahres“ gewählt wurde, hat einen großen Rückhalt im Team und bei den Fans. Er benötigt noch zwei Wochen, um nach seinem Außenbandriss wieder fit zu werden. Trainer Claus-Dieter Wollitz erwartet von ihm eine Leistungssteigerung.

 Fabio Viteritti
Fabio Viteritti FOTO: Steffen Beyer

 

Kevin Weidlich (29): Der Rechtsverteidiger ist eine der führenden Kräfte innerhalb des Teams. Als Mitglied des Mannschaftsrates hält er das Team zusammen. Weidlich war auch ganz wichtig für den Teamgeist in der Aufstiegssaison. Allerdings plagen ihn derzeit Verletzungssorgen, sportlich ist er nach einer durchwachsenen Hinserie nicht unumstritten.

 Kevin Weidlich
Kevin Weidlich FOTO: Steffen Beyer

 

Philipp Knechtel (22): Trainer Claus-Dieter Wollitz hält große Stücke auf die Führungsqualitäten des Eigengewächses. Nach vielen Verletzungssorgen steht Knechtel nun bereit. Sollte der Innenverteidiger es schaffen, die sportliche Lücke zu schließen, die Stein hinterlässt, dann wäre er auch ein Kandidat fürs Kapitänsamt.

 Philipp Knechtel
Philipp Knechtel FOTO: Steffen Beyer

Lesen Sie auch zu dem Thema:

Die Reaktion der Mannschaft: „Jemand muss die Rolle übernehmen“

RUNDSCHAU-Kommentar: Dieser Kapitän ist unbezahlbar.

Kapitäns-Hammer: So endet die Stein-Zeit in Cottbus