ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:39 Uhr

Energie Cottbus vor dem Landespokal
Wem gibt FCE-Trainer Wollitz eine Pause?

 Claus-Dieter Wollitz will mit dem FCE den Pokal verteidigen.
Claus-Dieter Wollitz will mit dem FCE den Pokal verteidigen. FOTO: LR / Christiane Weiland
Cottbus. Der FC Energie tritt am Dienstagabend im Brandenburg-Pokal beim Landesligisten Schwarz-Rot Neustadt an. Es ist eine Pflichtaufgabe, einige Spieler bekommen eine Pause. Doch viel Auswahl hat Trainer Wollitz nicht. Von Jan Lehmann

Am liebsten würde Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz am Dienstagabend in der 1. Runde des Brandenburg-Pokals beim Landesligisten SV Schwarz-Rot Neustadt (18 Uhr) seine komplette Mannschaft auswechseln. Nicht etwa, weil er nach der zweiten Auswärtsniederlage der Saison bei Lok Leipzig (2:3) enttäuscht ist, sondern weil er den Spielern eine Verschnaufpause gönnen würde.

Eine englische Woche sowie das kraftraubende DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern München haben das junge Team an die Belastungsgrenze gebracht. Und bereits am Freitag steht ja schon das nächste Heimspiel in der Regionalliga Nordost gegen den VfB Auerbach (19.30 Uhr) an.

Doch Wollitz hat in dem kleinen Kader mit derzeit 17 einsatzfähigen Feldspielern nicht allzu großen Handlungsspielraum. Wollitz sagt deshalb: „Einige müssen trotzdem ran.“ Fest steht: Abwehrchef Robert Müller soll am Dienstag in Neustadt/Dosse seinen Saisoneinstand geben. Nach seinen Rückenproblemen ist der 32-Jährige jetzt wieder bereit. Sein Debüt für den FCE bestreitet Axel Borgmann. Der 25-jährige Außenverteidiger war in der zurückliegenden Woche vom niederländischen Erstligisten VVV Venlo gekommen.

Mit ziemlicher Sicherheit dürfte derweil Routinier Dimitar Rangelov eine Pause bekommen – und auch Berkan Taz wird auch geschont. Der 20-Jährige hatte in Leipzig trotz eines Infekts gespielt, wurde aber zur Halbzeit entkräftet ausgewechselt. Abwehrspieler Ibrahim Hajtic fällt mit seinem Muskelfaserriss weiter aus. Der in Leipzig vom Platz gestellte Ben Meyer ist derweil im Landespokal spielberechtigt.

Der FCE ist als Titelverteidiger gegen den Siebtligisten klarer Favorit. Sollten die Cottbuser die Pflichtaufgabe am Dienstagabend lösen, steht auch schon der nächste Gegner fest. Landesligist Phönix Wildau wurde der noch ausstehenden Pokal-Paarung zugelost.

 Claus-Dieter Wollitz will mit dem FCE den Pokal verteidigen.
Claus-Dieter Wollitz will mit dem FCE den Pokal verteidigen. FOTO: LR / Christiane Weiland