| 17:12 Uhr

VfB-Torjäger Terodde warnt vor Energie

Simon Terodde (l.) ist der Tor-Garant beim VfB.
Simon Terodde (l.) ist der Tor-Garant beim VfB. FOTO: dpa
Cottbus. Auf diesen Stürmer muss Energie Cottbus am Sonntag im DFB-Pokal-Spiel gegen den VfB Stuttgart ganz genau aufpassen: Simon Terodde hat in den vergangenen beiden Jahren 50 Tore für Stuttgart und den VfL Bochum geschossen. Doch auch Terodde warnt sein Team - und zwar vor Energie Cottbus. Frank Noack Stiven Wiesner

Simon Terodde hat den VfB Stuttgart mit seinen Toren in der vergangenen Saison zum Aufstieg in die Fußball-Bundesliga geschossen. An diesem Sonntag spielt er mit dem VfB in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen Energie Cottbus (Beginn um 18.30 Uhr, LR-Liveticker). Aus seiner Zeit bei Union Berlin kann sich der 29-jährige Stürmer noch gut an die Atmosphäre im Stadion der Freundschaft erinnern. "Energie war immer unangenehm zu spielen und das wird auch heute noch so sein. Mit Pele Wollitz haben sie einen guten Trainer, der nicht nur zugucken will, was der Gegner macht. Die wollen Pressing spielen und selbst die Initiative übernehmen", sagt Terodde und warnt: "Darauf müssen wir vorbereitet sein."

Im RUNDSCHAU-Interview spricht Terodde über die Derbys mit Union Berlin in Cottbus, seine persönliche Leistungs-Explosion und die ganz besondere Jubel-Geste nach seinen Toren.

Das komplette Interview mit Simon Terodde lesen Sie am Freitag in der RUNDSCHAU und auf LR Online. Außerdem haben wir mit seinem ehemaligen Union-Spezi Torsten Matuschka gesprochen. "Tusche" berichtet über das freundschaftliche Verhältnis zu seinem ehemaligen Sitz-Nachbarn in der Berliner Kabine und erklärt außerdem, wem er am Sonntag in diesem Spiel die Daumen drückt.