ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:59 Uhr

Unglaublich

Kleine Teilchen aus dem Weltall können künftig alle Energie-Probleme auf der Welt lösen? Das klingt irgendwie unglaublich – genauso unglaublich wie jene Geschichte, dass eine Firma, deren Mutterkonzern in den USA angeblich gerade einen Börsengang vorbereitet, in der tiefen Lausitz bei einem viertklassigen Fußballclub ebenfalls alle Energie-Probleme lösen will. Mit einer Millionenspritze als Großsponsor – so wie es die Neutrino Deutschland GmbH angekündigt hat.

Es klingt zu schön, um wirklich wahr zu sein. Die Zweifel überwiegen: Warum sollte diese Firma, die nach eigenen Angaben aktuell gar kein Produkt verkaufen kann, so viel Geld an den FCE überweisen? Präsident Michael Wahlich und seine Mitstreiter tun gut daran, das Angebot sehr kritisch zu prüfen. Eine echte Gegenleistung kann der Verein doch gar nicht bieten - was hat Neutrino davon, auf dem Energie-Trikot zu stehen? Investoren für die Elementarteilchen-Forschung wird man auf dem Viertliga-Sportplatz kaum finden. Trotzdem: Im Fußball ist es wie in der Physik: Es gibt immer mal wieder wundersame Neuentdeckungen - so eine mag man dem FCE in diesem Fall wünschen.