ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:56 Uhr

Tremmel wird nicht neuer Hertha-Torwart

Gerhard Tremmel
Gerhard Tremmel FOTO: Peter Aswendt
Berlin. Noch-FCE-Torwart Gerhard Tremmel wird nach dieser Saison definitiv nicht nach Berlin zu Hertha BSC wechseln. Das gab Hertha-Manager Michael Preetz am Dienstagabend auf einem Treffen von 920 Mitgliedern in Berlin bekannt. dpa/boc

Bundesliga-Absteiger Hertha BSC wird Torwart Gerhard Tremmel von Energie Cottbus nicht verpflichten. Das berichtet das Online-Portal des Rundfunk Berlin-Brandenburg rbb. Tremmel, der Energie verlässt, war als Ersatz für den Jaroslaw Drobny im Gespräch, der Berlin nach dem Abstieg sicher verlassen wird. Gegen Tremmel hatte es zuvor aber Proteste gegeben, nachdem der Keeper bei Jubelfeiern der Energie-Cottbus-Fans Sprüche wie „Scheiß Hertha BSC“ angestimmt hatte. Tremmel, der früher schon bei Hertha spielte, war bei Zweitligist Energie Cottbus nach Auslaufen seines Vertrages zum Saisonende feierlich verabschiedet worden.

Ein möglicher Tremmel-Nachfolger wird dagegen nicht in die Lausitz wechseln: Torhüter Sascha Kirschstein, der auch für das Tor von Energie Cottbus im Gespräch war, verlässt den Zweitliga-Absteiger Rot Weiss Ahlen und geht zum Aufsteiger FC Ingolstadt. Der 29-Jährige erhalte einen Vertrag bis 2012. Am Montag hatte sich der Drittliga-Dritte in der Relegation gegen den Zweitligisten Hansa Rostock durchgesetzt und damit die direkte Rückkehr ins Unterhaus geschafft.