ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:10 Uhr

Cottbus oder bald Wechsel zum 1. Kaiserslautern?
Torhüter Spahic wieder im Training bei Energie

 Avdo Spahic spielt seit 2014 bei Energie Cottbus.
Avdo Spahic spielt seit 2014 bei Energie Cottbus. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Die Zukunft von Avdo Spahic bleibt ungeklärt. Immerhin ist der Torhüter nun erneut ins Training bei Energie Cottbus eingestiegen. Allerdings hat auch der 1. FC Kaiserslautern weiterhin Interesse an Spahic. Von Frank Noack

Der Kampf von Energie Cottbus um Avdo Spahic geht weiter. Das neueste Kapitel in diesem Tauziehen: eine Rolle rückwärts. Denn der abwanderungswillige Keeper ist inzwischen erneut ins Training beim FCE eingestiegen, nachdem er sich zunächst hatte krankschreiben lassen.

„Avdo Spahic trainiert wieder bei uns. Er hat seine Rückenbeschwerden überwunden“, sagte Trainer Claus-Dieter Wollitz am Dienstagmittag auf RUNDSCHAU-Nachfrage.

Das Tauziehen wird damit immer verrückter. Energie Cottbus pocht weiterhin darauf, dass sich der Vertrag des 22-jährigen Torhüters um ein Jahr bis Juni 2020 verlängert hat. Spahic und sein Berater sehen das anders und drängen auf einen ablösefreien Wechsel zum 1. FC Kaiserslautern.

Der Rückblick: Beim Trainingsauftakt in Cottbus am 19. Juni fehlte Spahic. Nach Aufforderung von Trainer Wollitz stieg der Keeper dann doch ins Training ein, ließ sich aber nur kurz danach aufgrund von Rückenbeschwerden bis zum Sonntag krankschreiben.

Nun kehrt Spahic also erneut ins Training zurück. Seine Zukunft ist aber genauso offen wie ein möglicher Einsatz im Testspiel beim SV Großräschen an diesem Mittwoch (18.30 Uhr, LR-Liveticker).

Energie Cottbus hat durch die Verletzung von Tim Stawecki ein akutes Torwart-Problem. Der bisherige U19-Keeper zog sich in der vergangenen Woche einen Kreuzbandriss zu und kann in diesem Jahr nicht mehr spielen. In der Testpartie gegen Erzgebirge Aue am Samstag (2:3) stand Leihspieler Lennart Moser von Bundesliga-Aufsteiger Union Berlin zwischen den Pfosten. Der FCE will Moser gern für die Saison 2019/20 in der Fußball-Regionalliga Nordost ausleihen. Eine Einigung mit den Köpenickern steht aber noch aus. Die Gastspielgenehmigung von Lennart Moser wurde bis Mittwoch verlängert.

Avdo Spahic wird unterdessen weiterhin als Neuzugang beim 1. FC Kaiserslautern gehandelt, wo er zweiter Mann hinter Stammkeeper Lennart Grill werden soll. Laut „Rheinpfalz“ soll Spahic „möglichst bald kommen“. Ursprünglich wurde er bereits am Sonntag in der Pfalz erwartet. Die Einigung des FCK mit Energie Cottbus stehe aber weiter aus, vermeldet die Zeitung weiter.

Am Sonntag hat Energie-Trainer Wollitz dem Keeper in einem ausführlichen Gespräch noch einmal klargemacht, dass man ihn unbedingt in Cottbus halten will. „Ich habe zwar Verständnis dafür, dass Avdo wechseln will. Aber Avdo muss auch unsere Sicht respektieren. Er hat hier einen gültigen Vertrag“, betont Wollitz.

Klar ist nur so viel: Energie Cottbus will die letztjährige Nummer eins nicht ziehen lassen – und auf gar keinen Fall ablösefrei!

Testspiele, Termine, Torschützen: Der Sommerfahrplan von Energie Cottbus im Überblick

Spieler, Kader. Abgänge: Das ist die neue Mannschaft von Energie Cottbus

Auf diese Spieler setzt der FCE bei der „Mission Wiederaufstieg“ FOTO: Steffen Beyer