ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 10:17 Uhr

Fußball
Termin steht: Energie spielt abends im Pokal-Finale

Im Regionalliga-Duell hatte Energie vor einem Monat mit 1:0 beim SV Babelsberg gewonnen.
Im Regionalliga-Duell hatte Energie vor einem Monat mit 1:0 beim SV Babelsberg gewonnen. FOTO: Jan Kuppert / ZB
Cottbus. Der Termin für das brandenburgische Landespokal-Finale zwischen dem SV Babelsberg und Energie Cottbus steht nun endgültig. Die Partie findet am Pfingstmontag am Abend statt. Von Jan Lehmann

Um 17 Uhr wird das brisante Endspiel am Pfingstmontag, 21. Mai, im Potsdamer Karl-Liebknecht-Stadion angepfiffen. Das teilte der Deutsche Fußball Bund (DFB) am Donnerstag mit, als er alle Ansetzungen für den „Finaltag der Amateure“ bekanntgab.

Die ARD beginnt demnach ihre Livekonferenz der Landespokalendspiele am Pfingstmontag, 21. Mai, um 12.15 Uhr aus dem Alfred-Kunze-Sportpark in Leipzig. Um 12.30 Uhr werden die ersten sieben Spiele angepfiffen. Die weiteren Anstoßzeitpunkte sind 14.30 Uhr und 17 Uhr, auch hier sind jeweils sieben Partien vorgesehen. Zweites Ankerstadion neben Leipzig ist für die ARD das Stadion Niederrhein in Oberhausen.

Energie muss also in der dritten Livespiel-Runde ran. (Hier erklärt die RUNDSCHAU, wie man an Tickets für den Gästeblock im Potsdamer Karl-Liebknecht kommt.)

Drei Tage später bestreiten die Lausitzer das Hinspiel im K.o.-Duell gegen den Meister der Regionalliga Nord um den Aufstieg in die 3. Liga.

39 der 42 Finalteilnehmer stehen aktuell fest. Mit dem 1. FC Magdeburg, SC Paderborn, Karlsruher SC und FC Carl Zeiss Jena sind vier Drittligisten vertreten, wobei Magdeburg, Paderborn und Karlsruhe bereits über ihre Platzierungen in der 3. Liga für den DFB-Pokal 2018/2019 startberechtigt sind. Die Regionalliga stellt 21 der diesjährigen Finalisten, aus der Oberliga (5. Liga) sind neun Klubs dabei. Hinzu kommen fünf Vereine aus der 6. Liga.

Das sind die Ansetzungen zum „Finaltag der Amateure“:

12.30 Uhr:

Sachsen: BSG Chemie Leipzig – FC Oberlausitz Neugersdorf

Niedersachsen: SSV Jeddeloh II – Spvgg. Drochtersen/Assel

Baden: 1. CfR Pforzheim – Karlsruher SC

Rheinland: TuS Koblenz – TuS Rot-Weiß Koblenz

Hamburg: Niendorfer TSV – TuS Dassendorf

Südwest: VfR Wormatia Worms – SV Alemannia Waldalgesheim

Sachsen-Anhalt: 1. FC Lok Stendal – 1. FC Magdeburg

14.30 Uhr:

Westfalen: TuS Erndtebrück – SC Paderborn 07

Bremen: Blumenthaler SV – BSC Hastedt

Bayern: 1. FC Schweinfurt 05 – SpVgg Bayreuth

Mecklenburg-Vorpommern: Torgelower FC Greif/F.C. Hansa Rostock – TSV Bützow/FC Mecklenburg Schwerin

Thüringen: BSG Wismut Gera – FC Carl Zeiss Jena

Südbaden: FC 08 Villingen – SV Linx

Schleswig-Holstein: Husumer SV – SC Weiche Flensburg 08

17 Uhr:

Niederrhein: Rot-Weiß Oberhausen – Rot-Weiss Essen

Brandenburg: SV Babelsberg 03 – FC Energie Cottbus

Hessen: TSV Steinbach – KSV Hessen Kassel

Berlin: BFC Dynamo – Berliner SC

Saarland: SV 07 Elversberg – 1. FC Saarbrücken

Württemberg: TSV Ilshofen – SSV Ulm 1846 Fußball

Mittelrhein: TSV Alemannia Aachen – FC Viktoria Köln/Fortuna Köln