| 12:47 Uhr

Stürmer verletzt: Schwerer Schlag für Energie Cottbus

Energie-Stürmer Benjamin Förster fällt für mehrere Monate aus.
Energie-Stürmer Benjamin Förster fällt für mehrere Monate aus. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Energie Cottbus muss vor dem Topspiel gegen den BFC Dynamo am Sonntag (13.30 Uhr) eine Hiobsbotschaft verkraften. Angreifer Benjamin Förster hat sich schwer verletzt und fällt monatelang aus. Jan Lehmann und Frank Noack

Das ist ein schwerer Schlag für Energie Cottbus. Bei Angreifer Benjamin Förster wurde der Riss des Syndesmose-Bandes diagnostiziert. Diese Verletzung hat er sich im Training vor dem Spiel in Halberstadt geholt. Der Fuß ist schon eingegipst. Laut Trainer Claus-Dieter Wollitz muss Förster den Knöchel nun sechs Wochen lang komplett ruhigstellen.

Für Fußballer eine schwerwiegende Verletzung. Durch dieses Band werden des untere Schienbein und das Wadenbein zusammen gehalten. Das Syndesmoseband sorgt dadurch für die nötige Stabilität im Sprunggelenk. Laut Energie-Trainer Wollitz wird Förster deshalb drei bis vier Monate ausfallen. Der Trainer betont, dass man sogar noch mit einer längeren Pause rechnen müsse. Die Hinrunde in der Regionalliga Nordost ist für den 27-Jährigen damit gelaufen.

Förster, der in der Vorsaison 13 Regionalliga-Tore geschossen hatte, war zuletzt nicht vom Glück verfolgt. Nach einer unnötigen Gelb-Roten-Karte gegen Bautzen hatte er die Kritik des Trainers abbekommen. Im DFB-Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart war er dann die tragische Figur, als er den entscheidenden Elfmeter verschoss.