ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

Stürmer Hebler geht in die Brandenburgliga

Andy Hebler hatte bei Energie keine Perspektive mehr.
Andy Hebler hatte bei Energie keine Perspektive mehr. FOTO: Helbig
Cottbus. Vor dem Jahreswechsel vermeldet Energie Cottbus den zweiten Abgang. Nach Nikolas Ledgerwood (zurück nach Kanada) geht Angreifer Andy Hebler (26) zum VfB Krieschow in die Brandenburgliga. Jan Lehmann

Energies Sportlicher Leiter Roland Benschneider erklärte am Dienstag: "Sein Wechsel steht fest." Aus sportlichen Gründen hatte Trainer Vasile Miriuta den 26-Jährigen aus dem Trainingskader der Profis verbannt. Für die FCE-Reserve hat Hebler in dieser Saison in elf Spielen acht Tore gemacht. In der 3. Liga kam er indes in diesem Spieljahr nur auf zwei Kurzeinsätze. Nun geht er ablösefrei in die 6. Liga.