ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:32 Uhr

Personalplanung
So plant Energie den Transfer-Endspurt

Trainer Claus-Dieter Wollitz will noch einen neuen Spieler.
Trainer Claus-Dieter Wollitz will noch einen neuen Spieler. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Energie Cottbus hat mit Torhüter Kevin Rauhut von Wacker Nordhausen den dritten Neuzugang vorgestellt. Die RUNDSCHAU erklärt, an ­welchen Personalien der Tabellenführer bis zum Transferschluss am Mittwochabend noch arbeitet. Von Frank Noack

Die Neuzugänge: Neben Rauhut (28) hat Energie Stürmer Kevin Scheidhauer (25) und Mittelfeldspieler Fabian Graudenz (26) verpflichtet. Scheidhauer war lange verletzt, Graudenz nach dem Abstieg des FSV Frankfurt seit Sommer ohne Verein.

Die Abgänge: Verteidiger Christos Papadimitriou (24) spielt in den ­Planungen keine Rolle mehr und soll sich bis Mittwoch einen neuen Verein suchen. Weitere Abgänge sind nicht geplant.

Die Wunschliste: Energie verhandelt aktuell mit einem Mittelfeldspieler. „Die Chancen stehen 50:50. Wir müssen uns mit dem Spieler und dem abgebenden Verein noch einigen“, sagt Trainer Claus-Dieter Wollitz. Von den Plänen, auch noch einen weiteren Stürmer zu holen, hat sich der Verein verabschiedet.

Die Konkurrenz: Vor allem Nordhausen hat investiert. Mit Dino Medjedovic (28) wurde der Torschützenkönig der Regionalliga Nord 2015/16 verpflichtet. Medjedovic spielte zuletzt beim Erstligisten Aris Limassol in Zypern und bestritt 2015 auch ein Probetraining in Cottbus. Zuvor hatte Nordhausen bereits Ilir Azemi (25) geholt, der für Greuther Fürth in der Bundesliga spielte. Torjäger Abu ­Bakarr Kargbo wechselt von ­Viktoria Berlin zum Berliner AK.