ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:39 Uhr

Fußball
So feiert die Lausitz mit Energie den Aufstieg!

Nach dem Abpfiff gab es kein Halten mehr: Spieler und Fans feierten im Stadion der Freundschaft ein fröhliches Fußballfest.
Nach dem Abpfiff gab es kein Halten mehr: Spieler und Fans feierten im Stadion der Freundschaft ein fröhliches Fußballfest. FOTO: Matthias Koch / Michael Hundt / Matthias Koch
Cottbus. Der FCE ist zurück in der 3. Fußball-Liga. Tausende Anhänger sind glückselig – und die Mannschaft geht in die Party-Verlängerung.

Der FC Energie Cottbus ist zurück in der 3. Fußball-Liga, und die Lausitz feiert ein großes Fußballfest. Nach dem 0:0 im Aufstiegs-Rückspiel gegen den SC Weiche Flensburg bejubelten am Sonntag Tausende Lausitzer mit Energie die Rückkehr in den Profi-Fußball.

Nach dem 3:2-Erfolg im Hinspiel reichte den Cottbusern dieses Mal dieses torlose Remis. Nach einem nervenaufreibenden Zitterspiel gegen den wackeren Meister der Regionalliga Nord brachte der Schlusspfiff die Erlösung und der Jubelsturm begann. Wohl selten haben sich Zuschauer so sehr über ein Fußballspiel ohne Tore gefreut.

Die 20 056 Zuschauer im Stadion der Freundschaft strömten aufs Spielfeld, die Energie-Profis ließen ihrer Freude freien Lauf. Mit Freunden, Familien und den Fans begann die Party gleich auf dem Rasen. Die 100 Fässer Freibier waren schnell ausgetrunken, Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz bekam von seiner Mannschaft zudem eine Sektdusche verpasst. Immer wieder skandierten die Anhänger seinen Namen. Nach dem Absturz in die Viertklassigkeit vor zwei Jahren hat Wollitz den FCE wieder nach oben geführt. Ihm ist damit ein echtes Meisterstück gelungen. Der Coach erklärte glücklich, aber geschafft: „Ich habe noch nie so eine Drucksituation wie heute verspürt.“

Bei schwüler Hitze war die Spannung über 90 Minuten kaum auszuhalten, die Atmosphäre im rappelvollen Stadion atemberaubend. Und immer wieder erklang der Fansong dieser Saison: „Wir hol’n die Meisterschaft, wir schießen Flensburg ab, und den Landespokal hol’n wir noch einmal.“ Energie geht mit viel Schwung in die 3. Liga. „Ich freue mich auf alles dort“, erklärte Fabio Viteritti, dessen Vertrag sich genau wie bei allen anderen Topspielern automatisch durch den Aufstieg verlängert.

Neben dem FCE schafften am Sonntag auch der KFC Uerdingen und 1860 München den Aufstieg in die 3. Liga. Überall wurde gefeiert. In Cottbus verlagerte sich die Feier auf den Altmarkt. Die Energie-Spieler gehen sogar noch in die Party-Verlängerung. Um sechs Uhr soll an diesem Montag die Mannschaftsreise nach Mallorca starten.