ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:34 Uhr

Fußball
Setzt ein Zeichen für das Finale!

Ein Derby ohne Fans von Energie Cottbus? Das ist bitter! Es ist aber auch eine Chance. Der Kommentar von RUNDSCHAU-Sportreporter Frank Noack.
Energie-Fans dürfen am Sonntag nicht ins Stadion.
Energie-Fans dürfen am Sonntag nicht ins Stadion. FOTO: Steffen Beyer

Ein solches Szenario kann sich niemand wünschen, der den Fußball wirklich liebt: Energie Cottbus muss beim brisanten Regionalliga-Derby an diesem Sonntag beim SV Babelsberg ganz ohne die Unterstützung seiner Fans auskommen.

Dieser Ausschluss der Fans ist einerseits sehr, sehr bitter. Andererseits ist es auch die logische Folge nach den Nazi- und Pyro-Vorfällen beim letzten Duell beider Teams in Babelsberg im April 2017.

Bitter ist es vor allem für jene Fans, die mit all diesen unschönen Dingen nichts am Hut haben. Fans, die einfach nur Fußball schauen wollen, jetzt aber trotzdem in Mithaftung genommen werden. Dass der Deutsche Fußball-Bund diese sogenannten Kollektivstrafen inzwischen ab­geschafft hat, wird den Schmerz der ausgeschlossenen Fans nicht mindern können.

Umso wichtiger ist es, dass es am Sonntag auch rund um das Karl-Liebknecht Stadion ruhig bleibt! Das wäre ein friedliches Zeichen. Damit beim Pokal­finale im Mai dann auch wieder die Energie-Fans ins Stadion dürfen.