ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:55 Uhr

RUNDSCHAU-Schnellcheck
0:0 - Energie bleibt ohne Sieg

FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Energie Cottbus bleibt auch im fünften Drittliga-Spiel in Folge sieglos. Gegen die SG Sonnenhof Großaspach gab es am Samstag ein 0:0, weil die Cottbuser ihre wenigen Chancen nicht nutzten. Von Jan Lehmann

So fielen die Tore: Leider blieb das Spiel am Samstagnachmittag vor 5633 Zuschauern torlos.

So ging Energie ins Spiel: Trainer Claus-Dieter Wollitz setzte wieder auf seine Aufstiegs-Elf – also auch auf Maximilian Zimmer, der zuletzt in München nur eingewechselt worden war. Daniel Stanese saß damit vorerst wieder auf der Bank.

So verlief das Spiel:

Energie tat sich gegen die Gäste schwer. Großaspach attackierte früh und setzte die Cottbuser Abwehr immer wieder unter Druck. Der FCE war eher nach Kontern gefährlich: Bereits in der 3. Minute war Streli Mamba zum ersten Mal gefährlich durch und schoss über das Tor. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff war er dem Treffer noch näher – zielte aber am langen Pfosten vorbei. Zwischendurch hatte Kevin Weidlich mit einem Kopfball die Latte getroffen (19.). Dennoch: Großaspach war in der ersten Halbzeit die gefährlichere Mannschaft, Energie-Keeper Avdo Spahic entschärfte in einige Chancen der sehr variabel auftretenden Gäste. Die Cottbuser wirkten verunsichert – erst recht nachdem Tim Kruse wegen einer Muskelverletzung bereits in der 31. Minute ausgewechselt werden musste. Daniel Stanese übernahm dessen Aufgaben im defensiven Mittelfeld.

Im zweiten Abschnitt versuchte Energie, mehr Druck aufzubauen. Das gelang nur phasenweise. Dennoch kamen die Cottbuser erneut zu einer Großchance. Daniel Stanese bekam nach einem Eckball den Ball im Strafraum zentral vor die Füße (59). Doch der Kanadier prügelte die Kugel dem Großaspacher Keeper Broll direkt auf den Körper. Das wäre die Chance zum Sieg gewesen.

Gute Chancen, keine Tore FOTO:

Ansonsten fand Energie zu selten den Weg in die Gefahrenzone, wirkte nicht gänzlich überzeugt und musste sich mit dem 0:0 zufrieden geben. Immerhin: Der FCE bleibt in der 3. Liga zu Hause ungeschlagen.

So sieht die Statistik aus:

FC Energie Cottbus - SG Sonnenhof Großaspach

Cottbus: Spahic - Startsev, Matuwila, Stein, Schlüter – Kruse (31. Stanese) - Weidlich, Marcelo, Zimmer (87. Zickert), Viteritti (68. Graudenz) - Mamba. Trainer: Wollitz

Großaspach: Broll – Pelivan, Leist, Burger, Thermann (90. Poggenberg) – Choroba (72. Mvibudulu), Bösel, Hingerl, Baku – Binakaj (85. Meiser), Hercher. Trainer: Hildmann

Zuschauer: 5633, Schiedsrichter: Patrick Ittrich (Hamburg), Gelbe Karten: Matuwila, Weidlich / Hercher, Binakaj

So sieht es in der Tabelle aus: Energie steht auf Rang elf im Mittelfeld. Drei Punkte sind es bis zur Abstiegszone, aber auch nur drei Zähler bis zum Relegationsplatz.

So geht es weiter: Energie tritt am kommenden Freitag bei Preußen Münster an. Anpfiff der Partie ist um 19 Uhr. Die RUNDSCHAU berichtet im Liveticker aus Münster.