ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:02 Uhr

RUNDSCHAU-Ticker
Live! Energie-Generalprobe gegen den 1. FC Magdeburg

FOTO: LR
Cottbus. Es ist der letzte Test vor dem Start der Rückrunde in der 3. Liga. Energie Cottbus trifft heute im Stadion der Freundschaft auf den 1. FC Magdeburg. Das Spiel beginnt um 14 Uhr, die RUNDSCHAU ist mit dem Ticker live vor Ort.

Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz plagen in diesen ­Tagen in doppelter Hinsicht Schmerzen. Nach einer Meniskusoperation soll sich der Coach eigentlich schonen. Dazu bereitet ihm die extrem lange Verletztenliste große Sorgen. So muss der Aufsteiger auf zahlreiche Leistungsträger verzichten. Insgesamt acht Spieler stehen auf der Verletztenliste. Gegen Magdeburg stellt sich das Team damit quasi selbst auf.

Der Zweitligist ist dabei so etwas wie Energie Standardgegner in Vorbereitungsspielen. Im Sommer siegte der 1. FCM in Barleben mit 3:1, Energie war gegen den Favoriten letztlich chancenlos. Vor einem Jahr unterlag die Wolitz-Truppe in einem XXL-Test über 120 Minuten deutlich mit 0:4.

Nach einer enttäuschenden Zweitliga-Hinrunde in der 2. Fußball-Bundesliga mit nur einem Sieg und elf Punkten hat sich bei Aufsteiger 1. FC Magdeburg in der Winter-Vorbereitung einiges getan. Das Team von Trainer Michael Oenning verpflichtete mit Jan Kirchhoff, Timo Perthel und Steven Lewerenz gleich drei erfahrene Spieler. Auf der anderen Seite wurden mit Mergim Berisha, Jasmin Fejzic und Joel Ab Hanna drei Sommer-Neuzugänge abgegeben, die die Erwartungen nicht erfüllen konnten. Talent Philipp Harant wurde zum Regionalligisten Germania Halberstadt verliehen, Innenverteidiger Christopher Handke soll den Verein noch in der Winter-Vorbereitung verlassen. FCM-Trainer Michael Oenning verspricht sich einiges von dem Umbruch im Kader. Der neue Coach, der Mitte November nach der Entlassung von Aufstiegstrainer Jens Härtel verpflichtet wurde, will ­mutig und offensiv spielen lassen. Lange Pässe, unter Härtel gerade in der 3. Liga ein wirksames Mittel, haben ausgedient. Der Ball soll jetzt überlegt und flach nach vorne gespielt werden. „Ich will nicht Fußball arbeiten, sondern Fußball spielen“, betont er. Das soll auch heute gegen den FC Energie praktiziert werden.

Nutzer der LR-App finden den Live-Ticker hier