ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:54 Uhr

Fußball
Geislers Vertrag perfekt - wer unterschreibt als nächstes?

Felix Geisler stammt aus dem Energie-Nachwuchs und kehrte im Sommer nach einem Jahr in Zwickau wieder in die Heimat zurück. Foto: Beyer
Felix Geisler stammt aus dem Energie-Nachwuchs und kehrte im Sommer nach einem Jahr in Zwickau wieder in die Heimat zurück. Foto: Beyer FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Die RUNDSCHAU hatte schon darüber berichtet, dass Energie Cottbus den Vertrag mit Felix Geisler verlängern will. Das ist nun perfekt. Wer unterschreibt als nächstes beim FCE?

Von Jan Lehmann

Das ging schnell: Felix Geisler und der FC Energie Cottbus haben sich am Freitag auf eine vorzeitige Vertragsverlängerung verständigt. Das teilte der Verein mit. Die RUNDSCHAU hatte zuletzt darüber berichtet, dass der Verein das Lausitzer Talent länger an sich binden will. Der Offensivallrounder unterschrieb nun einen Vertrag bis zum Juni 2019 mit der Gültigkeit für die 3. Liga als auch die Regionalliga. Im Aufstiegsfall verlängert sich dieser automatisch bis Juni 2020.

In der Vereinsmitteilung erklärte Trainer Claus-Dieter Wollitz „Dass wir Felix' unbekümmerte Art und Weise den Fußball zu interpretieren und seine sportlichen Qualitäten sehr schätzen, haben wir immer betont.“ Umso ärgerlicher sei es gewesen, dass der Vetschauer aufgrund seiner Verletzung in dieser Saison so lange nicht zur Verfügung stand. Wollitz: „Es ist schön anzusehen, dass er nun endlich wieder im Training dabei ist und angreifen kann. Mit seiner Spielweise kann er langfristig ein wichtiger Faktor in unserer Mannschaft sein und deshalb sind wir froh, dass wir uns schnell über einen Verbleib in der Heimat einig waren.“

Der 20-jährige Felix Geisler stammt aus dem Nachwuchsleistungszentrum des FC Energie, durchlief dabei die Leistungsteams in der B-Junioren und A-Junioren Bundesliga und stand bereits sechs Mal für den FC Energie in der 3. Liga auf dem Rasen. Nach seiner Rückkehr vom FSV Zwickau im zurückliegenden Sommer absolvierte Felix Geisler sieben Regionalliga- und zwei Landespokalspiele, erzielte dabei drei Treffer und steuerte fünf Vorlagen bei. Weiterhin kam er im DFB-Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart zum Einsatz, ehe er durch eine Sprunggelenksverletzung lange Zeit pausieren musste.

Geislers Vertragsverlängerung könnte nun der Startschuss für weitere Personalentscheidungen beim FCE sein. Der Verein hat das Ziel, in diesem Frühjahr eine Zwickmühle aufzulösen, wie es Präsident Michael Wahlich im RUNDSCHAU-Interview bezeichnet hatte. Bei Trainer Wollitz und wichtigen Stammspielern verlängert sich der Vertrag aktuell nur, wenn Energie den Aufstieg in die 3. Liga schafft. Beim FCE ist man deshalb mit Akteuren wie Fabio Viteritti, Kevin Weidlich oder Streli Mamba im Gespräch, um die Akteure womöglich für eine weiteres Jahr in der Regionalliga zu binden, falls Energie in den Aufstiegsspielen scheitern sollte. Dem Vernehmen nach sind diese Verhandlungen bei einigen Akteuren schon vorangeschritten.