ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:45 Uhr

Fußball
Nächster FCE-Schock: Marcelo fällt lange aus

Marcelo (v.) verletzte sich im Spiel gegen Lotte am Knie.
Marcelo (v.) verletzte sich im Spiel gegen Lotte am Knie. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Das ist der nächste Verletzungs-Schock für Energie Cottbus: Mit Marcelo fällt ein weiterer Leistungsträger für lange Zeit aus. Vor dem Landespokal-Spiel am Samstag herrscht akute Personalnot. Von Frank Noack

Fußball-Drittligist Energie Energie Cottbus muss für lange Zeit auf einen weiteren Leistungsträger verzichten. Marcelo hat sich am Samstag beim 2:2 gegen die Sportfreunde Lotte einen Innenbandanriss zugezogen. Das ergaben die in dieser Woche durchgeführten Untersuchungen.

FCE-Trainer Claus-Dieter Wollitz geht von einer sechswöchigen Pause für den 24-jährigen Mittelfeldspieler aus. „Marcelo wird in diesem Jahr nicht mehr spielen können“, erklärt Wollitz.

Marcelo hatte den FCE am Samstag gegen Lotte mit seinem Anschlusstor wieder ins Spiel gebracht. Die Verletzung zog sich der Brasilianer bei einem Pressschlag in der Nachspielzeit zu.

Damit beklagt der Drittliga-Aufsteiger den nächsten schwer verletzten Leistungsträger. Kapitän Marc Stein laboriert weiter an dem Nasenbeinbruch aus dem Kaiserlautern-Spiel und wird auch am Samstag im Landespokal-Viertelfinale beim SC Brandenburg Süd (Beginn um 13 Uhr) fehlen. Tim Kruse hat sich gegen Lotte einen Anriss der Achillessehne zugezogen. Ihm droht sogar das Karriere-Ende.

Außerdem fehlen derzeit Daniel Stanese, Jonas Zickert, Philipp Knechtel und Maximilian Zimmer (alle Reha). Vor allem im Mittelfeld-Zentrum herrscht damit akute Personal-Not. Wollitz: „Diese vielen Ausfälle tun uns sehr, sehr weh. Sie sind ein echtes Brett.“