| 02:39 Uhr

Mambas Traum wird wahr: "Ich habe sie bekommen!"

Streli Mamba spielt gegen seinen Herzensverein. Der Schwabe freut sich auf den VfB Stuttgart.
Streli Mamba spielt gegen seinen Herzensverein. Der Schwabe freut sich auf den VfB Stuttgart. FOTO: dpa
Cottbus. Wenigstens Energie-Stürmer Streli Mamba freut sich über das Pokal-Los VfB Stuttgart. Während FCE-Coach Claus-Dieter Wollitz direkt nach der Auslosung der 1. Runde des DFB-Pokals zugab, sich nicht sonderlich über diesen Gegner zu freuen ("Das ist ein ganz schweres Los für uns.") jubelte der Angreifer via "Instagram": "Ein Traum geht in Erfüllung! Ich wollte sie haben und habe sie bekommen!" jal

Schon im RUNDSCHAU-Interview direkt nach dem Sieg im Landespokal-Finale gegen den FSV Luckenwalde (2:0) hatte Mamba erklärt: "Ich wünsche mir den VfB. Ich bin ein reiner Schwabe und es wäre schon geil, wenn wir hier gegen den VfB Stuttgart antreten könnten."

Mamba, der im schwäbischen Göppingen - Geburtsstadt von Jürgen Klinsmann - zur Welt gekommen ist, hatte im Nachwuchs erst beim Karlsruher SC und dann für ein Jahr beim VfB Stuttgart gespielt. Dort stand er übrigens mit dem Bayern-Neuzugang Serge Gnabry in einer Mannschaft.

Über insgesamt acht Vereinsstationen war er im vergangenen Sommer bei Energie Cottbus gelandet. Nach anfänglicher Ladehemmung hatte sich der pfeilschnelle Angreifer zum Ende der Regionalliga-Saison immer treffsicherer gezeigt. Ein Tor gegen den VfB dürfte nun sein nächster Traum sein.