ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:26 Uhr

Testspiel
Broschinski hat Bock – und Energie noch einen Neuen

Moritz Broschinski in Torlaune.
Moritz Broschinski in Torlaune. FOTO: Steffen Beyer / imago/Steffen Beyer
Cottbus. Energie Cottbus hat das Testspiel gegen Krieschow am Dienstagabend am Ende klar mit 9:1 gewonnen. Vor allem ein Nachwuchstalent stach dabei hervor. Von Steven Wiesner

Der FC Energie Cottbus hat sein Testspiel am Dienstagabend gegen den Lausitzer Oberligisten und aktuellen Brandenburger Meister VfB Krieschow mit 9:1 (5:1) gewonnen. Andy Hebler konnte zwischenzeitlich zwar ausgleichen für den VfB nach Klasse-Vorarbeit von Florian Bernhardt (6.), nach etwa 20 Minuten gestaltete der FCE die Geschichte aber zunehmend standesgemäß. Vor allem Juniorenspieler Moritz Broschinski hatte richtig Bock auf dem Kunstrasen im Südstadion und erzielte die ersten drei FCE-Tore im Alleingang. Insgesamt traf der 17-Jährige viermal. Im zweiten Durchgang fielen weitere Tore, obwohl Benjamin Förster einen Elfmeter neben das Tor setzte (63.). Zu seinem ersten Einsatz im Energie-Trikot kam auch Torhüter Kevin Rauhut, der erst am Mittag als Neuzugang bekanntgegeben wurde. Und noch eine weitere Personalie konnte Trainer Claus-Dieter Wollitz am Abend verkünden: Mit Alexander Siebeck (24) hat Cottbus die gewünschte Verstärkung fürs Mittelfeld bekommen. Siebeck stammt aus dem Nachwuchs von Lok und RB Leipzig, spielte zuletzt beim Karlsruher SC in der 3. Liga und wechselt bis zum Saisonende auf Leihbasis zum Regionalliga-Tabellenführer.

Energie Cottbus – VfB Krieschow 9:1 (5:1)

Tore: 1:0 Broschinski (2.), 1:1 Hebler (6.), 2:1 Broschinski (20.), 3:1 Broschinski (27.), 4:1 Förster (30.), 5:1 Graudenz (39.), 6:1 Broschinski (75.), 7:1 Scheidhauer (78.), 8:1 Förster (87.), 9:1 Förster (90.)

Der RUNDSCHSCHAU-Liveticker zum Nachlesen.