| 20:28 Uhr

Krämer: „So einfache Fehler darfst du nicht machen“

4. April 2015: Bielefeld, Fussball 3. Liga, 31. Spieltag: DSC Arminia Bielefeld - FC Energie Cottbus: Energies Trainer Stefan Kraemer. Foto: photoarena / Thomas Eisenhuth
4. April 2015: Bielefeld, Fussball 3. Liga, 31. Spieltag: DSC Arminia Bielefeld - FC Energie Cottbus: Energies Trainer Stefan Kraemer. Foto: photoarena / Thomas Eisenhuth FOTO: Thomas Eisenhuth (photoarena)
Bielefeld. Von Enttäuschung bis harte Selbstkritik – das war die Palette der Reaktionen nach dem 0:3 (0:2) von Energie Cottbus bei Arminia Bielefeld. Hier sind die Stimmen des Trainers und einiger Profis. Frank Noack

Energie-Trainer Stefan Krämer: "In den ersten 40 Minuten waren wir sehr gut im Spiel. Da haben wir keine Chancen des Gegners zugelassen. Durch die fünf Minuten vor der Halbzeit war das Spiel leider entschieden. Gegen so eine Spitzenmannschaft darfst du so einfache Fehler nicht machen."

Ronny Garbuschewski: "In den ersten 35 Minuten haben wir gut gestanden, aber das Tor nicht gemacht. Dann fällt aus einer Standardsituation das Gegentor. Danach wurde es katastrophal. Mein Freistoß kam schlecht und auch den zweiten Ball haben wir schlecht geklärt. Beim Konter wurden wir ausgespielt. Innerhalb von vier Minuten steht es plötzlich 0:2 - unglaublich."

Sven Michel: "In den ersten 35 Minuten fand ich uns richtig gut. Zwar nicht überragend, aber wir haben sehr gut mitgespielt. Vielleicht waren wir die bessere Mannschaft. Aber dann sieht man halt, was Bielefeld für eine Mannschaft ist. Die kommen bei dem Eckball einmal vor das Tor und machen knallhart das 1:0. Beim 2:0 sehen wir dann ganz doof aus. Es ging ganz schnell. Da müssen wir einfach aufpassen, dass uns sowas nicht öfter passiert."

Jonas Zickert: "Ich denke, bis zum ersten Gegentor hatte Bielefeld auch nicht so viele Chancen beziehungsweise gar keine Chancen. Dann bekommen wir das blöde Standard-Gegentor und verlieren unseren Rhythmus."