| 02:43 Uhr

Kampf um Frahn: Einiges spricht für Energie Cottbus

Daniel Frahn ist bei RB Leipzig nur noch Ersatzspieler.
Daniel Frahn ist bei RB Leipzig nur noch Ersatzspieler. FOTO: dpa
Cottbus. Die Verhandlungen von Energie Cottbus mit Angreifer Daniel Frahn von RB Leipzig nehmen konkrete Züge an. FCE-Trainer Stefan Krämer hat mit dem Torjäger gesprochen und eine durchaus positive Reaktion bekommen. Jan Lehmann

Die Chancen von Energie Cottbus auf die Verpflichtung von Daniel Frahn stehen offenbar nicht schlecht. Trainer Stefan Krämer berichtete am Donnerstag von seinem Gespräch mit dem 27-Jährigen: "Ich kenne Daniel, deswegen hatten wir natürlich auch schon Kontakt. Er könnte es sich zumindest gut vorstellen, in Cottbus Fußball zu spielen. Zu was das führt, werden wir sehen."

Im Kampf um den Torjäger spricht einiges für Cottbus. Frahn will Leipzig im Sommer verlassen, aus seinem Umfeld ist aber zu hören, dass er gern im Fußball-Osten bleiben wolle. Die Nähe zu seiner Heimatstadt Potsdam und ein guter Studienplatz für seine zukünftige Frau Steffi spielen demnach ebenfalls eine Rolle. Außerdem hat Frahn erklärt, er wolle in der 2. Liga bleiben - oder aber zu einem Drittligisten mit Potenzial für den Aufstiegskampf wechseln.

Damit Cottbus tatsächlich so ein Aufstiegsanwärter sein kann, benötigt der FCE einen Torjäger der Kategorie Frahn. Im Angriff steht ein Umbruch bevor. Die Chance, dass Elf-Tore-Mann Tim Kleindienst in der Lausitz bleibt, bezeichnet Trainer Krämer als "sehr klein". Außerdem habe man sich intern darauf festgelegt, die Zusammenarbeit mit Zbynek Pospech und Fabian Pawela zu beenden. Krämer betont: "Wir müssen aber zusammen mit den Spielern Lösungen finden, weil sie bestehende Verträge haben. Das wird aber nicht so einfach."

Anstatt der beiden glücklosen Angreifer nun den Leipziger Aufstiegshelden Frahn in den Cottbuser Kader zu holen, wird gewiss ebenfalls nicht leicht. Doch Krämer strahlt eine gewisse Zuversicht aus. Der Trainer betont: "Daniel hat es nicht kategorisch ins Land der Fabel verwiesen, bei uns zu spielen. Das ist ja schon mal ganz gut."

Die Spremberger Firma IPS Karton.eu hat das Engagement als Trikotsponsor des FC Energie um ein weiteres Jahr verlängert. FCE-Präsident Wolfgang Neubert: "Karton.eu passt zu unserem Verein und verkörpert Attribute wie Fleiß, Bescheidenheit, Bodenständigkeit und Erfolg."