ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 20:10 Uhr

Neuzugang am RUNDSCHAU-Mikrofon (mit VIDEO)
Ibrahim Hajtic - ein Riese für den kleinen FCE

 Nach dem Training am Freitag gab Ibrahim Hajtic sein erstes Interview in Cottbus.
Nach dem Training am Freitag gab Ibrahim Hajtic sein erstes Interview in Cottbus. FOTO: LR / Jan Lehmann
Cottbus. Ibrahim Hajtic soll bei Energie Cottbus bereits gegen Erfurt die Abwehr stabilisieren. Der Neuzugang gibt sich kompromisslos – auf und neben dem Platz. Von Jan Lehmann

War es nun eine Blindschleiche oder eine Kreuzotter, die am Freitag kurz das Training von Energie Cottbus störte, indem sie forsch über den Rasenplatz schlängelte? Coach Claus-Dieter Wollitz hob ratlos die Arme, Zoologie ist schließlich nicht seine Kernkompetenz. Stattdessen sollte er in seiner Funktion als Sportdirektor auf dem Transfermarkt zielsicher bestimmen können, welcher Spezies die ihm angebotenen Spieler angehören.

Neuzugang Ibrahim Hajtic könnte man getrost der Kategorie Bär zuordnen. Der 21-jährige Deutsch-Bosnier, der von der Würzburger Kickers kommt, ragte zumindest am Freitag mit seinem wuchtigen Körper heraus. Der bis dato relativ schmächtige FCE-Kader hat mit ihm einen Abwehrriesen dazu bekommen. Der 1,94-Meter-Mann dürfte einigen Regionalliga-Angreifern schlaflose Nächte bereiten, zumindest wenn er so kompromisslos Fußball spielt, wie er Interviewfragen beantwortet. Mit nur einem Wort jedenfalls reagierte er am Freitag auf die RUNDSCHAU-Frage, welches Ziel er sich mit Energie gesteckt habe: „Aufstieg“.

Wie weit der Weg bis zu diesem ersehnten Aufstieg ist, hat Energie zuletzt bei der deftigen 2:5-Niederlage bei Hertha BSC II erlebt. Trainer Wollitz bemängelte: „Wir waren im Abwehrverhalten nicht so konzentriert, nicht so stabil.“

Für diese Stabilität soll nun auch Hajtic sorgen. Er wird am Sonntag in der Partie gegen Rot-Weiß Erfurt (13.30 Uhr/LR-Liveticker) neben Jan Koch in der Innenverteidigung auflaufen. Abwehrchef Robert Müller hat zwar am Freitag trainiert, ist für das Pflichtspiel  aber noch keine Option.

 Ibrahim Hajtic packt beim Training von Energie Cottbus gleich mit an.
Ibrahim Hajtic packt beim Training von Energie Cottbus gleich mit an. FOTO: LR / Jan Lehmann

Stattdessen soll es Hajtic richten. Trainer Wollitz erklärte: „Ich hoffe, dass ,Ibo‘ ein guter Einstand gelingt. Es ist ein junger, entwicklungsfähiger Spieler, den wir stabilisieren wollen.“ Und Hajtic berichtete: „Der Trainer hat mich mit seiner energischen Art überzeugt.“ Zwei intensive Gespräche hatte es in der vergangenen Woche gegeben, dann hatte Wollitz dem Spieler ein Wochenende als Bedenkzeit eingeräumt. „Am Montagmorgen kam die Zusage, wir konnten uns problemlos einigen“, so der Cottbuser Trainer und Sportdirektor.

An anderer Stelle indes geht es nicht so problemlos. So kassierte Wollitz zwei weitere schmerzhafte Absagen. Er berichtete:  „Diese beiden Spieler kennen den FC Energie, haben sich in ihrer Zeit hier auch sehr wohlgefühlt. Sie hätten der Mannschaft sehr gut getan.“ Der Trainer verriet, dass familiäre Gründe einem Wechsel in die Lausitz entgegenstünden. Er betonte: „Die Familie ist das höchste Gut, und sobald Kinder mit im Spiel sind, verändert das die Situation grundlegend.“

Nach RUNDSCHAU-Informationen handelt es sich dabei unter anderem um Michael Schulze. Der 30-jährige Rechtsverteidiger spielte 2013/14 in Cottbus. Sein Vertrag bei den Sportfreunden Lotte ist ausgelaufen. Auch Linksverteidiger André Fomitschow (zuletzt Hadjuk Split) ist derzeit vertragslos.

Für Wollitz geht also die Suche weiter. Vor dem Spiel gegen Erfurt zeigte er sich optimistisch: „Die Niederlage in Berlin ist schade, aber die Mannschaft hat gezeigt, dass sie Rückschläge wegstecken kann und in der Lage ist, Spiele zu gewinnen.“ Der Trainer ist sich sicher: „Man kann mit diesem Kader eine sportliche Perspektive aufbauen.“

Dafür wäre es natürlich von Vorteil, wenn die noch ausstehenden Verstärkungen vom Transfermarkt eher der Gattung Otter als der Schleiche angehören.

  • Lesen Sie auch zum Thema Energie Cottbus:

Der Spielplan: Alle Spiele, alle Tore, alle Bilder

Der Energie-Kader: Neuaufbau mit vielen Neuzugängen

Der Sommerfahrplan: Termine, Testspiele, Torschützen

Unmittelbar nach dem Abpfiff gibt es hier auf LR Online eine Zusammenfassung mit den Höhepunkten des Spiels.

Zudem melden wir uns via Facebook und auf dem Instagram-Kanal der RUNDSCHAU-Sportredaktion.

 Mögliche Aufstellung für das Spiel am Sonntag.
Mögliche Aufstellung für das Spiel am Sonntag. FOTO: LR