| 02:44 Uhr

Glaskugel

Der Durchschnittslausitzer sehnt sich nach Planungssicherheit. An den Osterfeiertagen geht dieser Wunsch endlich mal in Erfüllung. Euer Paule Bollermann/ebo9

Denn ich kann jetzt schon minutengenau absehen, was kommendes Wochenende bei uns los sein wird. Karfreitag sind wir bei den Schwiegereltern zum Fischessen eingeladen. Bolle Senior wird wieder fast an einer Gräte ersticken und fluchen, dass er nicht mit Hochprozentigem nachspülen darf. Am Sonnabend sitzen wir mit den alten Kumpels beim Osterfeuer und pinkeln nach Mitternacht lattenstramm in die Glut. Den Ostersonntag und -montag brauchen meine Kleene und ich traditionell, um klar im Kopp zu werden. Und wenn's läuft wie in den letzten dreißig Ligaspielen, dann lässt sich der Ausgang von Energies Gastspiel bei Spitzenreiter Bielefeld auch vorhersagen: Cottbus wird mutig starten, aber trotz guter Chancen keine Bude machen. Nach der Pause wird das Spiel kippen und die Arminia in Führung gehen. Die Kollegen Möhrle und Mimbala werden klagend die Arme hochreißen, weil der Gegentreffer irgendwie vermeidbar gewesen wäre. Später wird die Meute mit dem Gefühl in die Lausitz zurückkehren, dass auf der Bielefelder Alm mehr drin gewesen wäre. Oder kommt es Ostern doch mal anders als man denkt?