ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:20 Uhr

Gegner-Check
Mattuschka bringt viele Ex-Cottbuser mit

Bei der VSG Altglienicke tummeln sich einige beim FCE gut bekannte Gesichter.
Bei der VSG Altglienicke tummeln sich einige beim FCE gut bekannte Gesichter. FOTO: Matthias Koch
Cottbus. Im letzten Regionalliga-Heimspiel der Saison empfängt Energie Cottbus am Sonntag um 13.30 Uhr die VSG Altglienicke. Die Partie fühlt sich wie ein großes Klassentreffen im Stadion der Freundschaft an, weil beim Gegner so viele ehemalige Cottbuser dabei sind. Von Jan Lehmann

Leistungsstärke: Aufsteiger Altglienicke kämpft erwartungsgemäß gegen den Abstieg. Nach dem Wechsel hin zu Interimstrainer Torsten Mattuschka (37), der gemeinsam mit den beiden erfahrenen Trainern Lothar Hamann (66) und Holger Bahra (60) das Team leitet, hat die VSG zuletzt zwei Siege geholt.

Topspieler: Boubacar Sanogo (35) ist der namhafteste Akteur, hat bisher in seinen 14 Spielen nach der Verpflichtung im Winter aber erst ein Tor geschossen. Beste Torschützen sind Kevin Stephan und Kevin Kahlert mit je fünf Saisontoren.

Ex-Cottbuser: Neben Mattuschka und Sanogo gehören mit Lukas ­Bache, Igli Cami, Michael-Junior Czyborra, Rico Steinhauer, ­Steven Marx, Lukas Müller und Björn Brunnemann (fehlt gelbgesperrt) viele weitere ehemalige Cottbuser zum Kader.

Besonderheit: Für Altglienicke kommt es am letzten Spieltag zu Hause gegen Budissa Bautzen zu einem echten Abstiegsendspiel in der Regionalliga. Außerdem muss die Mattuschka-Elf womöglich darauf hoffen, dass Energie aufsteigt, um so als Tabellen-15. drin zu bleiben.