ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:56 Uhr

Gegner-Check
Gegner-Check:Unterhaching ohne zwei Topstürmer

Unterhachings Angreifer Jim-Patrick Müller musste gegen Aalen verletzt ausgewechselt werden.
Unterhachings Angreifer Jim-Patrick Müller musste gegen Aalen verletzt ausgewechselt werden. FOTO: imago/Eibner / EIBNER/Marcel Engelbrecht
Cottbus. Energie Cottbus empfängt am Mittwoch die Spielvereinigung Unterhaching (19 Uhr/Stadion der Freundschaft). Der Gegner ist spielstark, bringt aber ein doppeltes Handicap mit in die Lausitz. Von Jan Lehmann

Leistungsstärke: Unterhaching steht nach dem 3:1-Auftaktsieg beim hochgehandelten KFC Uerdingen und dem 0:0 gegen den VfR Aalen wie Energie noch ohne Niederlage da. FCE-Kapitän Marc Stein warnt: „Haching wird chronisch unterschätzt. Das ist eine sehr spielstarke Mannschaft.“

Topspieler: Mit Sascha Bigalke (28) und Jim-Patrick Müller (29) hat die Spielvereinigung zwei richtig gute Stürmer. Vorteil für Energie, dass beide am Mittwoch nicht dabei sind. Bigalke kassierte gegen Aalen eine mehr als ärgerliche gelb-rote Karte, als er in der 89. Minute über den Schiedsrichter meckerte, verwarnt wurde, weiter meckerte und vom Platz flog. Müller, der zum Saisonauftakt doppelt traf, fehlt wegen einer Oberschenkelverletzung.

SpVgg Unterhaching
SpVgg Unterhaching FOTO: LR

Trainer: Claus Schromm (49) führte die Hachinger im Vorjahr zurück in die 3. Liga. Er hat lange Jahre im Nachwuchs der Spielvereinigung gearbeitet. Nun sitzt er bei den Profis fest im Sattel und schwärmt: „Ich habe den stärksten Kader, seit ich in Haching bin.“


Besonderheit: Bei der Spielvereinigung Unterhaching gibt es auch eine Abteilung Bobsport, die seit 1969 unter anderem solche Größen wie Olympiasieger Christoph Langen oder Weltmeisterin Susi Erdmann hervorgebracht hat.

Liveticker: Die RUNDSCHAU berichtet vom Drittliga-Spiel aus dem Stadion der Freundschaft: Energie Cottbus - Spielvereinigung Unterhaching