| 10:08 Uhr

Gegner-Check
Fürstenwalde ist sehr auswärtsstark

Danny Breitfelder (l.) stammt aus Lauchhammer und hat auch schon beim FC Energie gespielt.
Danny Breitfelder (l.) stammt aus Lauchhammer und hat auch schon beim FC Energie gespielt. FOTO: Christiane Weiland
Fürstenwalde ist sehr auswärtsstark. Energie Cottbus empfängt am Sonntag den FSV Union Fürstenwalde. Die RUNDSCHAU hat den Gegner gecheckt - die Auswärtsstärke und der beste Vorlagengeber der Liga sind die Besonderheiten in diesem Team. Von Jan Lehmann

Von Jan Lehmann

Leistungsstärke: Fürstenwalde spielt als Tabellensechster bisher eine starke Saison. Die Mannschaft von Trainer Matthias Mauksch ist vor allem auswärts sehr stark. Nur Energie und der BFC Dynamo haben auf fremden Plätzen mehr Punkte geholt. Zuletzt gab es allerdings eine 0:1-Niederlage bei Viktoria Berlin.

Topspieler: Mit Rico Gladrow haben die Fürstenwalder den besten Vorlagengeber der Liga in ihren Reihen. Der 26-Jährige, der aus dem Nachwuchs von Hansa Rostock stammt, hat bereits 18 SAisontore vorbereitet – und dazu noch fünf Treffer selbst erzielt.

Ex-Cottbuser: Danny Breitfelder (21) hat beim FSV Lauchhammer, dann bei Brieske Senftenberg und danach beim FC Energie im Nachwuchs gespielt, ehe er über Dynamo Dresden beim Chemnitzer FC landete. Von dort ist er nach Fürstenwalde ausgeliehen.

Besonderheit: Energie hat sich im März in einem engen Pokalhalbfinale in Fürstenwalde mit 3:2 durchgesetzt. Das Spiel war geprägt von allerlei Provokationen, selbst nach dem Abpfiff hatten sich die beiden Trainer noch wütende Worte zu sagen.