| 02:44 Uhr

Gegner-Check: Auerbach wartet auf ersten Sieg

Archivfoto: VfB Auerbach - Energie Cottbus: Cottbus bejubelte am 15. September 2016 einen 4:0-Sieg bei der Wasserschlacht in Auerbach
Archivfoto: VfB Auerbach - Energie Cottbus: Cottbus bejubelte am 15. September 2016 einen 4:0-Sieg bei der Wasserschlacht in Auerbach FOTO: Marcus Schädlich
Auerbach. Leistungsstärke: Der VfB Auerbach hat bisher zwei Remis und eine Niederlage auf dem Konto. Der Club aus dem Vogtland wartet also noch auf den ersten Saisonsieg.

In den vergangenen beiden Jahren kam der VfB immer im Mittelfeld der Tabelle ein und setzte dabei stets auf junge, erfolgshungrige Spieler, die meistens von den umliegenden Profi-Vereinen kommen und daher gut ausgebildet sind. In der vergangenen Saison kam Auerbach zu einem 3:1-Sieg in Cottbus.

Topspieler:

Marcel Schlosser (29) ist der Spielgestalter im Team von Coach Michael Hiemisch. 2015 kam Schlosser vom 1. FC Magdeburg ins Vogtland und wurde seitdem zu einer festen Größe. Erst kürzlich hat er seinen Vertrag bis 2020 verlängert.

Ex-Cottbuser:

Marc-Philipp Zimmermann (27) war mit 12 Toren in 15 Spielen bester Schütze des VfB in der vergangenen Saison. Auch diesmal hat der kleine Stürmer bereits zwei Mal getroffen. Er spielte bis 2011 beim FC Energie.

Besonderheit:

Zumindest gefühlt war das 1:1 im ersten Heimspiel gegen Oberlausitz Neugersdorf ein Sieg für die Vogtländer. Denn Auerbach kassierte in der zweiten Halbzeit zwei Platzverweise, schaffte aber trotzdem noch den Ausgleich.