| 17:16 Uhr

Fünf "Mattuschkas" zu gewinnen

Mit der Biografie "Torsten Mattuschka - Kultkicker mit Herz und Plauze" legt Autor Matthias Koch einerseits eine sehr akribische Faktensammlung und andererseits eine schonungslos offene Lebensgeschichte eines zumindest ungewöhnlichen Fußballers vor. Allen Fans von Union Berlin und Energie Cottbus gewährt Koch dank Mattuschkas Erlaubnis einen ziemlich aufschlussreichen Blick hinter die Kulissen bei den Profi-Clubs – einschließlich der genauen Gehaltsauskünfte des Fußballers.

Die sind im Übrigen nicht ganz so utopisch, wie man das angesichts des geldverseuchten Fußballgeschäfts befürchten musste. Und dennoch sagt es viel über die offenkundig gemachten Fehler bei Energie Cottbus aus, wenn Mattuschkas Berater Jörg Neubauer über dessen Wechsel zurück nach Cottbus berichtet: "Für die 3. Liga war der Vertrag überragend."

Schmerzhaft ist es sicher für alle Energie-Fans auch zu lesen, welchen großen Anteil offenbar der als Retter auserkorene Trainer Vasile Miriuta am Absturz in die 4. Liga hatte. Das ehemalige Vereinsidol verursachte innerhalb der Mannschaft einen mittelschweren Lagerkoller und gönnte sich selbst Privilegien, die er sonst keinem durchgehen ließ.

Mattuschkas Biografie ist ziemlich interessant - und lebt natürlich vor allem von dem ganzen Blödsinn, den der inzwischen 36-Jährige Kindskopf so alles verzapft hat. Vom blanken Po beim Fototermin bis zu eingefrorenen Fußballschuhen, genau dafür haben ihn Kollegen und Fans doch am meisten geliebt. Und die Erkenntnis, dass man selbst als Fußballprofi mal einen über den Durst trinken kann, ist irgendwie auch ganz hilfreich.

Besonders für alle 100-Kilo Kicker, irgendwo in der 7. Liga.

Verlosung: Die RUNDSCHAU verlost fünf Exemplare der Biografie "Torsten Mattuschka - Kultkicker mit Herz und Plauze" aus dem Verlag Die Werkstatt. Rufen Sie uns an diesem Samstag und Sonntag an: 01379/887211 (legion/50Cent/Anruf, Festnetz der DTAG, ggf. abweichende Preise aus Mobilfunknetz). Der Gewinner wird ausgelost, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.