ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:41 Uhr

Fredi Bobic: "Es war eng, laut und ich habe meinen Ärger ausgelassen"

Fredi Bobic
Fredi Bobic FOTO: dpa
Für Fredi Bobic waren Kampf spiele in Cottbus immer eine Gratwanderung. Der impulsive Angreifer erlebte gegen den FCE einen seiner größten sportlichen Erfolge. Doch er kann sich auch an Partien erinnern, in denen es alles andere als rosig für ihn lief. Jan Lehmann

"Bei Energie Cottbus erinnere ich mich natürlich zuallererst an unser gewonnenes Pokalfinale 1997. Das war ein richtig toller Tag im Berliner Olympiastadion. Im Cottbuser Stadion der Freundschaft war es dagegen immer unangenehm zu spielen. Das war eng und laut, sehr englisch. Ich erinnere mich an einen Platzverweis. Da haben wir 0:3 mit Hannover verloren und ich habe meinen ganzen Ärger dann am Schiedsrichter ausgelassen. Irgendwie ein typisches Spiel in Cottbus."

Fredi Bobic (44) ist nach seiner Zeit als Sportdirektor beim VfB Stuttgart derzeit als TV-Experte im Einsatz