| 17:27 Uhr

Försters Comeback-Tor lässt den FCE jubeln

Für Benjamin Förster (r.) ist es das zehnte Saisontor.
Für Benjamin Förster (r.) ist es das zehnte Saisontor. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Er kam sah, traf und jubelte mit seinem Teamgefährten: Ausgerechnet Benjamin Förster schießt Energie Cottbus zum 1:0 (1:0)-Sieg gegen den BFC Dynamo. 7092 Zuschauer bildem am Samstagnachmittag eine würdige Rekord-Kulisse im Stadion der Freundschaft. Frank Noack

So fielen die Tore: In seinem ersten Spiel nach der Oberschenkel-Verletzung nutzte Torjäger Benjamin Förster kurz vor der Pause die tolle Vorarbeit von Marcel Baude zum 1:0 (45.+1). Baude lief gedankenschnell in einen Abwurf von BFC-Keeper Bernhard Hendl und stürmte in Richtung Strafraum. Seine präzise Flanke an den langen Pfosten nutzte Förster zu seinem zehnten Saisontreffer. Kurios: Dabei war gar nicht klar, ob Förster überhaupt im Stadion sein kann (Zwischen Kick und Kreißsaal) . 7092 Zuschauer sorgen für einen neuen Saison-Rekord in der Fußball-Regionalliga Nordost.

So ging Energie ins Spiel: Die langzeitverletzten Alexander Meyer, Philipp Knechtel und Jonas Zickert fehlten auch gegen den BFC, können aber immerhin schon wieder Teile des Mannschaftstrainings mitmachen.

So verlief die Partie: Energie tat sich gegen die dichte Gäste-Abwehr zunächst schwer. Denn der BFC hatte vor dem eigenen Strafraum einen Fünf-Mann-Riegel aufgebaut und setzte nach der Balleroberung seine schnellen Stürmer immer wieder gefährlich ein. Durch das Tor von Förster kurz vor der Pause bekam das Spiel der Gastgeber dann in der zweiten Halbzeit deutlich mehr Sicherheit. Auch wenn Energie bis zum Schluss zittern musste, war der Sieg aufgrund der Chancen-Vorteile letztlich verdient. Der BFC lieferte sein bestes Saisonspiel ab.

So sehen es die Trainer:
Claus-Dieter Wollitz (Energie): "Das war ein sehr gutes Spiel mit viel Tempo und rassigen Zweikämpfen. Wir sind verdient als Sieger vom Platz gegangen."
René Rydlewicz (BFC): "Das war ein gutes Regionalliga-Spiel mit viel Power. In der ersten Halbzeit haben wir uns gute Möglichkeiten erspielt. Ein Unentschieden wäre das richtige Ergebnis gewesen."

So sieht die Statistik aus:
Energie Cottbus - BFC Dynamo 1:0 (1:0)
Cottbus: Spahic - Baude, Matuwila, Stein, Schlüter - Kruse - Ziegenbein, Weidlich (77. Freitas Costa), Putze, Viteritti (88. Gehrmann) - Förster (70. Mamba).
Berlin: Hendl - Schmunck, Malembana, Bache, Pereira Silva, Göwecke (66. Breustedt) - Lambach (81. Steinhauer), Schünemann - Pröger, Rockenbach da Silva (66. Rabiega) - Srbeny.
Tore: 1:0 Förster (45.+1); Zuschauer: 7092; Schiedsrichter: Lars Albert (Muldenhammer); Gelbe Karten: Stein, Matuwila / Pröger, Bache, Pereira Silva, Malembana, Srbeny.

So sieht es in der Tabelle aus: Energie ist weiter Tabellenzweiter und verkürzt den Rückstand auf Jena auf einen Punkt. Der Spitzenreiter tritt am Sonntag bei Union Fürstenwalde an (13.30 Uhr).

So geht es weiter: Energie spielt am kommenden Sonntag (5. März, 14.05 Uhr) beim ZFC Meuselwitz. Am Mittwoch (8. März, 16 Uhr) folgt dann das Nachholspiel bei RB Leipzig II in Markranstädt.

Zum Nachlesen im RUNDSCHAU-Ticker: Energie Cottbus - BFC Dynamo

Und wie sehen Sie es? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare zum Spiel!