| 18:10 Uhr

FCE-Fan startet Petition gegen Relegation

Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz als Revolutionsführer – diese RUNDSCHAU-Grafik ist auf große Resonanz gestoßen.
Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz als Revolutionsführer – diese RUNDSCHAU-Grafik ist auf große Resonanz gestoßen. FOTO: LR-Grafik
Cottbus. Der von Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz initiierte Widerstand gegen die Relegation in der Fußball-Regionalliga wächst und wächst. Nachdem Wollitz in den vergangenen Tagen viel Zustimmung aus ganz Deutschland für seinen Vorstoß bekam, gibt es jetzt im Internet auch eine Online-Petition für die Abschaffung der umstrittenen Relegations-Regelung. Frank Noack

Initiator der Petition ist FCE-Fan Martin Mielchen (29) aus Vetschau. "Man muss die derzeit gültige Regelung einfach sehr kritisch betrachten. Wer am Saisonende auf Platz 1 steht, der muss auch aufsteigen. Mit meiner Petition möchte ich den Vorstoß von Pele Wollitz unterstützen und auch anderen Fans die Chance geben, sich einzubringen", erklärt Mielchen.

Seit 1997 schlägt das Herz des Vetschauers für Energie. Über das Internet hat er sich in den zurückliegenden Tagen immer wieder mit anderen Anhängern über die Relegations-Problematik ausgetauscht und festgestellt, dass der Gesprächsbedarf riesengroß ist - die Ablehung der Regelung, dass der Meister der einzelnen Staffeln nicht automatisch aufsteigt, ebenfalls. Nach nur einem Tag hatte seine Petition am Donnerstagabend schon über 5000 Unterstützer. Gemeinsam mit einem Kumpel informierte der Vetschauer neben den Medien auch sämt liche Regionalliga-Clubs über seine noch bis zum 28. März laufende Aktion. Als Ziel hat sich Martin Mielchen die Zahl von 10 000 Unterstützern gesetzt. So wie es aussieht, wird seine Petition diese Marke locker erreichen. "Die Resonanz bereits in den ersten Stunden ist einfach unfassbar und zeigt, dass wir den Nerv der Fans treffen", so der Vetschauer.

Gerichtet ist die Petition an den Deutschen Fußball-Bund (DFB), der also demnächst Post aus der Lausitz erhalten wird. Auf die Interview-Anfrage der RUNDSCHAU gab es übrigens vom DFB auch am Donnerstag noch keine Antwort. Martin Mielchen will sein Anliegen mithilfe der Petition trotzdem in Frankfurt/Main vorbringen. "Ich hoffe sehr, dass sich der DFB dann mit dem Wunsch von uns Fans wenigstens mal beschäftigt und über die Regelung nachdenkt", sagt der Vetschauer.

Auch eine RUNDSCHAU-Umfrage hatte ergeben, dass viele Clubs den Relegations-Modus ablehnen. 40 von 91 Vereinen beteiligten sich an der Umfrage. 85 Prozent gaben an, mit der Aufstiegsregelung unzufrieden zu sein.