ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:22 Uhr

Veränderungen im Kader von Energie Cottbus
Neuer Zweijahres-Vertrag und zwei Abgänge beim FCE

Max Grundmann feiert (M.) nach dem Sieg in Luckenwalde den Regionalliga-Titel.
Max Grundmann feiert (M.) nach dem Sieg in Luckenwalde den Regionalliga-Titel. FOTO: Sven Bock
Cottbus. Zwei Tage nach dem Aufstieg in die 3. Liga gibt es die ersten Veränderungen im Kader von Energie Cottbus. Der FCE vermeldet eine Vertragsverlängerung. Und zwei Spieler verlassen den Verein. Von Frank Noack

Abwehr-Talent Max Grundmann (19) hat einen Zweijahres-Vertrag bis 2020 bei Drittliga-Aufsteiger FC Energie Cottbus unterschrieben. Das teilte der FCE am Dienstagmittag mit. Grundmann absolvierte in der abgelaufenen Saison vier Partien in der Regionalliga Nordost. Der in Gransee geborene Innenverteidiger spielt seit 2011 in Cottbus. Er trug in 76 Partien der A- und B-Junioren Bundesliga das Energie-Trikot.

„Max steht für die Zukunft und die kontinuierliche Weiterentwicklung unseres Teams und deshalb sind wir froh, dass wir in den kommenden zwei Jahren mit ihm planen können“, erklärt Trainer Claus-Dieter Wollitz.

Ersatzkeeper Matti Kamenz (19) wird den Verein verlassen. Der aus Spremberg stammende Torhüter hat einen Zweijahres-Vertrag beim künftigen Cottbuser Drittliga-Konkurrenten FSV Zwickau unterschrieben und wird die Position hinter Johannes Brinkies einnehmen, teilt der FSV mit. In Cottbus war Kamenz nach der Verpflichtung von Kevin Rauhut in der Winterpause nur noch die Nummer drei.

Gabriel Boakye (20) wechselt laut „Reviersport“ in die U21 von Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln. Der kanadische U20-Nationalspieler kam auf 20 Partien in der Regionalliga und erzielte dabei neun Treffer. Der Allrounder war vor zwei Jahren aus Kanada in die Lausitz gewechselt. Hier kam er zunächst als Verteidiger zum Einsatz. Trainer Wollitz funktionierte Boakye dann zum Stürmer um.

Die U21 des 1. FC Köln spielt in der Regionalliga West. Boakye wurden von den Kölner Scouts schon seit Monaten unter die Lupe genommen - unter anderem beim Auswärtsspiel gegen den ZFC Meuselwitz.