ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:42 Uhr

Fußball
Energie testet gegen Oberligist Krieschow

Im Juli war Energie zu Gast in Krieschow. Hier kämpfen Gabriel Boakye (vorn) und Marcus Kaiser um den Ball.
Im Juli war Energie zu Gast in Krieschow. Hier kämpfen Gabriel Boakye (vorn) und Marcus Kaiser um den Ball. FOTO: Marcel Ohnrich
Cottbus. Energie Cottbus hat ein kurzfristiges Testspiel gegen den VfB Krieschow vereinbart. Weitere solcher Partien sollen folgen. Von Frank Noack

Regionalliga-Spitzenreiter Energie Cottbus testet am Dienstagabend gegen den Oberligisten VfB Krieschow. Die Partie findet um 19 Uhr auf dem Kunstrasen-Platz im Südstadion statt. „Wir sind Krieschow dankbar, dass sie den Test so kurzfristig ermöglicht haben“, sagt Trainer Claus-Dieter Wollitz.

Energie will dabei vor allem den langzeitverletzten Spielern Wettkampfpraxis geben. Zum Einsatz kommen sollen unter anderem Tim Kruse, Max Grundmann, Benjamin Förster, Kevin Scheidhauer und Streli Mamba. Sie konnten aufgrund von Verletzungen in den zurückliegenden vier Testpartien wenig oder gar nicht eingesetzt werden. „Sie können zwar wieder mittrainieren. Aber es ist wichtig, dass sie in den Spielrhythmus kommen. Denn es gibt nun mal keinen Ersatz für Spiele“, erklärt Wollitz.

Deshalb will Energie in den kommenden Wochen noch weitere solcher Testspiele am Dienstagabend bestreiten, um allen Profis Wettkampfpraxis zu geben. Gesucht werden dafür Gegner wie eben zum Beispiel Oberliga-Aufsteiger Krieschow. Der VfB liegt derzeit auf Platz 14 in der fünfthöchsten Spielklasse.

An diesem Sonntag bestreitet Energie Cottbus das erste Pflichtspiel des neuen Jahres bei Chemie Leipzig (13.30 Uhr, LR-Liveticker). Der VfB Krieschow testet am Samstag gegen Viktoria Seelow (13 Uhr, Am Priorgraben).