ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:52 Uhr

Fußball
Scheidhauer grüßt aus der Klinik

Kevin Scheidhauer (M.) musste gegen Freiburg ausgewechselt werden.
Kevin Scheidhauer (M.) musste gegen Freiburg ausgewechselt werden. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Verletzungsschock für Energie Cottbus: Kevin Scheidhauer fällt auf unbestimmte Zeit aus. Der Angreifer wurde bereits operiert. Von Frank Noack

Das ist bitter! Kevin Scheidhauer kann Energie Cottbus derzeit auf dem Rasen nicht helfen. Stattdessen grüßt der Stürmer aus dem Krankenbett. Der 26-jährige Angreifer wurde am Sonntag im Maria-Josef-Hospital in Greven im Münsterland operiert. Ursache für seine Beschwerden war ein Gelenksporn im linken Sprunggelenk.

„Hallo Leute, wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich mich am Montag leider verletzt und wurde heute bereits operiert“, schreibt Kevin Scheidhauer via Instagram. “Aber auch aus dieser Verletzung komme ich wieder! Dafür liebe ich den Fußball zu sehr!“

Der FC Energie teilte unterdessen mit, dass die Operation „gut verlaufen“ sei. „Die Ausfallzeit ist derzeit noch unbestimmt.“

In der laufenden Saison der 3. Liga kam Kevin Scheidhauer vier Mal zum Einsatz und bereitete dabei einen Treffer vor. Am Montag bei der Pokal-Niederlage gegen den SC Freiburg wurde er eingewechselt, musste kurz danach aber wegen der Beschwerden am Sprunggelenk schon wieder ausgewechselt werden.

Kevin Scheidhauer wurde am Sonntag in Greven operiert.
Kevin Scheidhauer wurde am Sonntag in Greven operiert. FOTO: Instagram/Kevin Scheidhauer