ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:14 Uhr

Fußball-Landespokal
Energie stellt Antrag auf Verlegung des Pokalfinales

Der FCE ist Pokalverteidiger. Das letzte Endspiel wurde gegen den FSV Luckenwalde mit 2:0 gewonnen.
Der FCE ist Pokalverteidiger. Das letzte Endspiel wurde gegen den FSV Luckenwalde mit 2:0 gewonnen. FOTO: Steffen Beyer
Cottbus. Fußball-Regionalligist Energie Cottbus hat am Mittwoch beim Fußball-Landesverband Brandenburg einen Antrag eingereicht, das Finale im AOK-Landespokal zu verlegen. Von Frank Noack und Sven Hering

Bislang ist das Endspiel gegen den SV Babelsberg – der Austragungsort wird Gründonnerstag ausgelost – für den 21. Mai terminiert. Damit droht eine Termin-Kollision. Denn schon am 24. und 27. Mai folgen die beiden Aufstiegsspiele zur 3. Liga – wenn der FCE seinen großen Vorsprung in der Tabelle der Regionalliga-Nordost wie erwartet ins Ziel bringt. Als neuen Termin schlagen FCE-Präsident Michael Wahlich und Geschäftsführer Normen Kothe, die den Antrag unterzeichnet haben, deshalb den 10. Mai vor.

Der Finaltermin hat eine große sportpolitische Bedeutung. Denn am 21. Mai findet wieder der zentrale Finaltag der Amateure statt. Alle Endspiele werden im Rahmen einer Livekonferenz in der ARD ausgetragen. „Der Finaltag ist eine super Plattform für den Amateurfußball“, hatte Michael Hillmann, Chef des Fußballlandesverbandes, vor einigen Wochen in der RUNDSCHAU erklärt.

Doch auch dafür zeichnet sich eine Lösung ab. So hat laut Wahlich der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) eine komplettte Liveübertragung des Spiels für den 10. Mai bereits zugesagt. Dadurch bestehe die Option, den Amateurfußball im Land Brandenburg in den Fokus zu rücken und deutschlandweit exklusiv einem großen Publikum zu präsentieren, heißt es in dem Antrag.

Jetzt ist der Verband gefragt. Und auch Gegner Babelsberg müsste dem neuen Termin zustimmen. Babelsberg-Kapitän Philipp Saalbach hat in einem Interview mit Sportbuzzer schon einmal erklärt: „Für uns wäre das kein Problem.“ Energie-Präsident Wahlich sagt. „Wir hoffen auf ein Entgegenkommen des Verbandes im Sinne des Fußballs.“